VG-Wort Pixel

Claire Newman über ihren Vater "Im Grunde war er sehr schüchtern"

Claire Newman
Claire Newman
© Dimitrios Kambouris / Getty Images
Paul Newman zählte seinerzeit zu den erfolgreichsten Schauspielern Hollywoods – das weiß auch seine Tochter Claire Newman. Im GALA-Interview verrät sie nun, warum ihr Vater das von sich selbst nie behauptet hätte und warum er stets an sich gezweifelt hat.

Für seine Fans bleibt Paul Newman, †83, für immer "der Mann mit den stahlblauen Augen", der größte Frauenschwarm Hollywoods – privat war er ein Mensch voller Selbstzweifel. "Er haderte damit, ein Star zu sein", sagt seine Tochter Claire, 57, jetzt im GALA-Interview.

Claire Newman: Ihr Vater zweifelte an seinem Talent

"Im Grunde war er sehr schüchtern, liebte zwar seine Arbeit, dachte aber kein großer Schauspieler zu sein. Ich erinnere mich an einen gemeinsamen Besuch bei den Oscars. Da hat er sich so unwohl gefühlt!" Für sie selbst hingegen sei ihr Dad stets wie "Superman" gewesen, so Claire Newman. "Er hat fast all seine Stunts selbst gemacht. Jeden Tag trainierte er zwei Stunden im Fitnessstudio. Mit 70 gewann er noch das 24-Stunden-Rennen in Daytona. Er war wie eine dauergeladene Batterie."

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken