VG-Wort Pixel

Cindy Crawford Sohn Presley Gerber äußert sich zu seiner Suchterkrankung

Presley Gerber mit seinen Eltern Cindy Crawford und Rande Gerber (im Hintergrund)
Presley Gerber mit seinen Eltern Cindy Crawford und Rande Gerber (im Hintergrund)
© Splashnews.com
Presley Gerber bereitete seinen Eltern Cindy Crawford und Rande Gerber in der Vergangenheit große Sorgen. Auch seine aktuellen Zeilen auf Instagram lassen aufhorchen, denn: Das Model ist seit "85 Tagen nüchtern".

Trunkenheit am Steuer, Gesichtstattoo: Presley Gerber, 22, Sohn von Supermodel-Legende Cindy Crawford, 56, und US-Geschäftsmann Rande Gerber, 60, machte in den vergangenen Jahren wiederholt Schlagzeilen mit seinem Verhalten. Auch sein aktueller Beitrag auf Instagram bereitet Sorgen. In seiner Story lässt das Model durchblicken, eine sehr schwere Zeit hinter sich zu haben.

Presley Gerber ist seit "85 Tagen nüchtern"

Ende 2019 wurde der damals 19-Jährige nach Angaben des US-Promiportals "TMZ" in Los Angeles mit Alkohol im Blut hinterm Steuer erwischt und im März 2020 angeklagt. Monate später soll ein Vergleich ausgehandelt worden sein. Presley Gerber wurde angeblich zu drei Jahren auf Bewährung verurteilt, soll ein sogenanntes DUI-Programm absolviert und gemeinnützige Arbeit geleistet haben. Inmitten dieses Falles machte das Model zudem Schlagzeilen mit seinem Gesichtstattoo. Auf seiner rechten Wange stand in schwarzen Lettern das Wort "missunderstood", was übersetzt "missverstanden" heißt.

Heute, gut zwei Jahre später, ist das Wort verschwunden. Seine aktuellen Selfies sorgen bei seinen knapp 110.000 Follower:innen dennoch für Sorgenfalten. Nun äußert sich Cindy Crawfords Sohn in seiner Instagram Story über seine Sucht – eine Erkrankung, die bereits einige User:innen in den Kommentaren vermutet hatten.

"Froh, am Leben zu sein"

Presley Gerber, der bereits wie seine Schwester Kaia Gerber, 20, für große Marken wie Calvin Klein modelte und das Cover des französischen Modemagazins "L'Officiel Hommes" zierte, teilt ein Bild auf dem steht: "Ich bin seit 85 Tagen nüchtern". Sein nächstes Ziel: "91 Tage, also drei Monate" nüchtern zu sein. Diese Zeilen lassen auf eine Suchterkrankung schließen. Welche genau, verrät Crawfords Sohn nicht.

Doch Presley ist "froh, am Leben zu sein", wie er zudem schreibt. Ein Satz, der erahnen lässt, wie tief der heute 22-Jährige in seiner Sucht gesteckt haben dürfte. Glücklicherweise scheint es für Presley Gerber mittlerweile wieder bergauf zu gehen. Ein Umstand, über den seine Familie sicherlich erleichtert ist.

Informationen zu Hilfsangeboten

Erkennen Sie bei sich Anzeichen einer Suchterkrankung? Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. hilft Ihnen weiter, zu erreichen ist sie unter: 02381/9015-0. Weitere professionelle und spezialisierte Beratungsangebote finden Sie außerdem auf den Infoseiten der DHS.

Verwendete Quellen: instagram.com, tmz.com

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken