Christine Ouzounian: Karriere als Pornostar?

Die ehemalige Nanny von Ben Affleck und Jennifer Garner ist auf Jobsuche und hat jetzt ein ganz spezielles Angebot bekommen: Eine Million Dollar für eine Rolle in einem "Batman"-Porno

Christine Ouzounian

Seitdem das Gerücht kursiert, Christine Ouzounian, 28, die ehemalige Nanny der Affleck-Garner-Kids, könnte für die Trennung von Jennifer Garner, 43, und Ben Affleck, 42, verantwortlich sein, steht die ehemalige Babysitterin im Rampenlicht. Genau das möchte die 28-Jährige für ihre eigenen Karrierepläne ausnutzen und in Hollywood so richtig durchstarten: Dass der erste Riesendeal, der der Ex-Nanny angeboten wurde, ihren Erwartungen entspricht, ist allerdings eher unwahrscheinlich.

Eine Million Dollar für einen Porno

Regisseur Axel Braun soll Christine Ouzounian eine Eine-Million-Dollar-Rolle (ca. 865.000 Euro) angeboten haben - in einem Porno! Der Sexfilm soll "Batman vs. Superman XXX: A Porn Parody" heißen und offensichtlich eine Parodie auf Afflecks neuen Film "Batman vs. Superman: Dawn of Justice" sein.

Natascha Ochsenknecht

Instagram-Urlaubsbild schockiert die Fans

Cheyenne Ochsenknecht und Natascha Ochsenknecht
Natascha Ochsenknecht posiert für ein Urlaubsfoto in der Abenddämmerung auf Mallorca - und schockt mit dem Foto nicht nur ihre Instagram-Follower, sondern sogar ihre 19-jährige Tochter Cheyenne Ochsenknecht.
©Gala

Drei Sexszenen in der "Batman"-Parodie

Das 28-jährige Kindermädchen soll als "Batwoman" für drei Sexszenen vor der Kamera stehen, berichtet das US-Portal "TMZ". Regisseur Axel Braun, ist für seine Porno-Parodien bekannt. Er drehte schon die Filmchen "The Avengers XXX" oder "This Ain't Avatar".

Pünktlich zum US-Kinostart von Afflecks Batman-Film soll dann auch der Porno-Streifen starten.

Ouzounian braucht bald einen Job

Was die ehemalige Affleck-Garner-Nanny von dem Angebot des Porno-Regisseurs hält, ist unklar. Axel Braun selbst ist davon überzeugt, dass die Rolle als "Batwoman" leicht verdientes Geld für Christine sei. Und Geld wird die 28-Jährige bald nötig haben. Immerhin ist sie momentan arbeitslos und wird sich in naher Zukunft wohl auch einen Job als Kindermädchen abschminken müssen.

"Wer in Los Angeles sollte sie jetzt noch als Kindermädchen einstellen wollen?"; bringt ein Insider die verquere Lage von Christine auf den Punkt. Auch ihre Hoffnung als Reality-TV-Star durchzustarten hat sich bislang nicht erfüllt.

Bislang kein Erfolg

Die Nanny-Falle

Trennungsgrund Kindermädchen

Auch bei Gwen Stefani und Gavin Rossdale soll Babysitterin Mindy Mann schuld an der Trennung des Paares (August 2015) sein. Bereits im Februar soll Stefani von der Affäre ihres Mannes erfahren haben. Zunächst habe das Dienstpersonal den Verdacht geäußert, dass Gavin und Mindy sich verdächtig nah seien. Dann habe die "No Doubt"-Frontfrau Sex-Nachrichten zwischen Rossdale und der Nanny auf dem Familien-iPad entdeckt. Mindy wurde gefeuert. Wie die Quelle weiter berichtet, soll Rossdale die Angelegenheit zuerst als reinen Flirt abgetan haben, bevor er dann doch die Affäre gestand.
Ben Affleck und Jennifer Garner lassen sich nach zehn gemeinsamen Jahren scheiden. Inmitten der Gerüchteküche steht plötzlich sie da: Christine Ouzounian, die Nanny der drei gemeinsamen Kinder. Ben und die schöne Kalifornierin sollen sich zu nahe gekommen sein.
Arnold Schwarzenegger betrog Mariah Shriver mit der Haushälterin Mildred Baena - und zeugte mit ihr einen Sohn. Joseph ist mittlerweile bereits ein Teenager. Shriver ließ sich von dem "Terminator" scheiden, als die Affäre publik wurde. In einem Interview mit "CBS" gestand Arnie: "Ich glaube, es ist die dümmste Sache, die ich der Beziehzung gemacht habe. Es war schrecklich. Ich habe Maria und den Kindern unglaublich wehgetan."
Jude Law und Sienna Miller waren ein Traumpaar. Dann betrog er sie mit dem Kindermädchen Daisy Dwight. Sienna konnte ihrem untreuen Freund tatsächlich verzeihen, letztendlich scheiterte die Beziehung aber doch.

6

"In L.A. erzählt man sich, dass Christine einen Schauspieler-Vermittler sucht und einen Fernseh-Deal für Shows wie 'Die Bachelorette' oder 'Dancing with the Stars' abschließen möchte", erklärte ein Insider der Website "PageSix". Bislang ohne Erfolg.

Daher könnte Ouzounian bald im TV oder gegenüber einem Magazin ein Enthüllungs-Interview über ihre angebliche Affäre mit Ben Affleck geben, um daraus Profit zu schlagen. Da wäre dem Schauspieler eine Superhelden-Pornoparodie mit ihr in der Hauptrolle sicher lieber...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche