VG-Wort Pixel

Christine Neubauer Sie hat ihren Vater verloren

Christine Neubauer mit Vater Erwin
Christine Neubauer mit Vater Erwin
© Action Press
Christine Neubauer muss einen herben, privaten Verlust verkraften. Ihr Vater ist Mitte Oktober verstorben.

Schauspielerin Christine Neubauer, 57, trauert um ihren Vater. Vor einigen Wochen, Mitte Oktober, war er an einer Lungenerkrankung verstorben. In einem Interview mit "Bunte" sprach die 57-Jährige nun erstmals über den Verlust ihres geliebten Vaters Erwin, †84.

Christine Neubauer musste sich von ihrem Vater verabschieden

Völlig unerwartet kam der Tod des 84-Jährigen für seine Familie nicht. Dennoch trifft es einen natürlich am Ende immer sehr. Er habe sich nach einer schweren Lungenentzündung im vergangenen Jahr wieder recht gut erholt gehabt. Doch ausgelöst durch eine Legionärskrankheit erkrankte ihr Vater erneut an einer Lungenentzündung, die er am Ende nicht überlebte. Immerhin, einen kleinen Lichtblick gab es. "Er ist Gott sei Dank noch einmal aufgewacht, bis ich da war. (...) Wir saßen bei ihm, ich habe seine Hand gehalten und am Ende hörte sein Herz auf zu schlagen, aber zuvor hat er meiner Mutter noch einen letzten Kuss gegeben", erzählt die Schauspielerin von den letzten Momenten im Leben ihres Vaters. 

Seit Jahren kämpft Neubauer selbst mit einer schweren Krankheit. So leidet sie an Morbus Bechterew (einer chronisch-entzündlichen rheumatischen Erkrankung, Anm. d. Red.). Doch dank eines sportlichen Alltags hat sie ihre Schmerzen und ihre Krankheit weitestgehend im Griff. 

Verwendete Quellen: Bunte

jko Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken