VG-Wort Pixel

Christine Kaufmann Heimliche Affäre mit Helmut Dietl?

Christine Kaufmann schreibt an einem neuen Buch. Darin soll es um die wichtigsten Männer im Leben der Schauspielerin gehen

Christine Kaufmann ("Lockruf des Goldes") ist nicht nur eine bekannte Schauspielerin, sondern längst auch erfolgreiche Autorin. Die 71-Jährige berät ihre Leserinnen in Sachen Schönheit, Ernährung und Bewegung und berichtete auch schon ausführlich aus ihrem bewegten Leben.

Christine Kaufmann: Neues Buchprojekt

Damit ist offenbar längst noch nicht Schluss. Denn wie "Bild" berichtet, bringt Christine Kaufmann für ihr neues Buch "Liebesgeschichten", das im kommenden Jahr erscheinen soll, "Erinnerungen an die wichtigsten Männer in ihrem Leben zu Papier".

Christine Kaufmann lernte 1961 Weltstar Tony Curtis (1925 bis 2010, "Manche mögen's heiß") kennen, 1963 heirateten die beiden, die Scheidung folgte 1968. Nach dieser Ehe soll sie noch drei weitere Male verheiratet gewesen sein. Aber offenbar sind nicht nur ihre Ehemänner Themen ihres neuen Buchprojekts. Auch Regisseur Helmut Dietl (1944 bis 2015) soll laut "Bild" zu Kaufmanns Verflossenen zählen.

"Wir können stolz sein auf unsere Liebesgeschichte"

Die Schauspielerin wird von dem Blatt wie folgt zitiert: "Er war der amüsanteste, tollste und schönste Mann überhaupt." Laut Kaufmann lernte sie Dietl 1979 in München kennen.

Sie habe aber nie die "offizielle Frau an seiner Seite" sein wollen: "Er war ja immer verheiratet und in Beziehungen ein schwieriger Typ. Helmut und ich, wir hatten eine stark erotische Beziehung. Wir können stolz sein auf unsere Liebesgeschichte. In dieser Zeit entstanden große Serien wie 'Monaco Franze'. Eine der wenigen Fernsehserien, die bis heute Bestand haben."

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken