VG-Wort Pixel

Enkelin Dido packt aus Christine Kaufmann (†) starb ganz allein

Christine Kaufmann und ihre Enkelin Dido Sargent
Christine Kaufmann und ihre Enkelin Dido Sargent
© Picture Alliance
Nun spricht Christine Kaufmanns Enkelin über die letzten Stunden ihrer Großmutter vor ihrem Tod

Der Tod von Christine Kaufmann erschüttert heute ganz Deutschland. Die Schauspielerin hinterlässt zwei Töchter, die 52-jährige Alexandra und die 50-jährige Allegra. Jetzt sprach Alexandras Tochter und somit Christines Enkelin Dido Sargent über die letzten Stunden ihrer Großmutter.

Schmerzfreies Ende für Christine Kaufmann

„Sie ist gestorben, als sie alleine war. Das hat uns nicht überrascht. Das entsprach ihrer Natur. Die Ärzte haben ihr geholfen, ohne Schmerzen und in Frieden zu gehen“, so Dido gegenüber "Bild". Alexandra soll zuvor bei ihr gewesen sein, dann aber nach Hause gefahren sein. Anschließend starb Christine Kaufmann.

"Als den Ärzten klar war, dass meine Omi keine Chance mehr hatte, haben sie ihr Schmerzmittel gegeben und sie nach und nach von allem abgenommen. Sie haben sie weiter beatmet, damit der Körper kein Trauma erleidet, aber den zusätzlichen Sauerstoffschlauch entfernt", erzählt die Enkelin weiter.

Weiteres Leid erspart

Sie und die restliche Familie seien natürlich traurig, aber auch erleichtert, dass Christine Kaufmann nicht leiden musste. "Wir wussten, dass sie keinesfalls an Apparaten in einer Klinik liegen möchte. Sie hat uns das oft gesagt. Die Ärzte haben lange versucht, sie zu retten. Aber als der Körper bereit war zu gehen, haben sie ihr weiteres Leid erspart. "Nun könne die Schauspielerin endlich ruhen.

jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken