VG-Wort Pixel

Christina Perri Nach Stillgeburt meldet sie sich zurück

Christina Perri
Christina Perri
© Getty Images
Ende November erlitt Christina Perri eine Stillgeburt. Nach dem furchtbaren Verlust ihrer Tochter meldet sich die Sängerin nun zum ersten Mal bei ihren Fans zurück.

Zu einem Foto ihrer ersten Tochter Carmella und ihrem Mops-Welpen schreibt Christina Perri, 34, auf Instagram: "Die Tage waren lang und gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass sie zu einem verschmelzen. Wir sind nicht in Ordnung, aber wir glauben an einen Tag, an dem wir es wieder sein werden."

Christina Perri: "Es war die schlimmste Erfahrung meines Lebens"

Sie beschreibt außerdem das Wechselbad der Gefühle, dass sie, ihr Mann Paul und ihre Tochter Carmella durchleben: Es gebe Momente der Tränen und Momente des Lachens. Traurigkeit und Liebe gehörten nun gleichermaßen zu ihrem Alltag. "Wir lernen, gemeinsam mit unserer Trauer umzugehen", fügt sie tapfer hinzu.

Danach spricht sie über die Stillgeburt ihrer Tochter. "Ja, es war die schlimmste Erfahrung meines Lebens, aber wie bittersüß es ist, dass es gleichzeitig die schönste war, die ich je erleben durfte", fasst Perri ihre Gefühlslage zusammen."Vielen Dank an alle, die wir kennen und an alle, die uns nicht aufgehalten haben, und an alle, die uns bisher durchgebracht haben", fährt sie fort. Sie bedanke sich aber vor allem bei denen, die mit ihr und ihrer Familie ihre eigenen Geschichten teilten, um ihre Wunden und Schmerzen zu mildern.

Christina Perri legt Social-Media-Pause ein

In ihrem Post thematisiert die 34-Jährige aber nicht nur ihr den Verlust ihrer Tochter, sondern sie macht auch eine Ankündigung: Sie will eine Social-Media-Pause einlegen. "Im Moment werde ich mich aus den sozialen Netzwerken zurückziehen, damit ich mich weiterhin mit meiner Familie erholen kann. Meine Accounts werden von meinem Team geführt und es geht darum, was als Nächstes kommt", erklärt sie ihren Followern. Und gleichzeitig verspricht sie: Wenn sie sich wieder persönlich melden sollte, sei ihr Album fertig. 

Im Januar erlitt Christina Perri eine Fehlgeburt

Das Jahr 2020 war bisher alles andere als einfach für Christina Perri: Bereits im Januar hatte die "Jar of Hearts"-Interpretin eine Fehlgeburt erlitten. Ihr Ungeborenes hatte die elfte Woche nicht überlebt. "Heute hatte ich eine Fehlgeburt. Wir sind unfassbar schockiert und unser Herz ist gebrochen", schrieb sie auf ihrem Twitter-Account. "Ich bin so traurig, aber nicht beschämt", fügte sie hinzu. Das erneute Babyglück einige Monat später sollte ihr ebenfalls nicht vergönnt sein.

Verwendete Quellen: Instagram, Twitter

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken