VG-Wort Pixel

Christina Luft im Interview Sie verrät Details über ihre Liebe zu Luca Hänni

Christina Luft und Luca Hänni
Christina Luft und Luca Hänni
© Getty Images
"Let's Dance"-Tänzerin Christina Luft schwärmt im GALA-Interview nicht nur von ihrer großen Leidenschaft, dem Tanzen, sondern auch von ihrer großen Liebe: Luca Hänni.

"Tanzen gibt uns einen Moment der Unbeschwertheit, die wir gerade vielleicht sogar mehr brauchen als jemals zuvor", sagt Christina Luft, 30, als wir sie nach der Wichtigkeit von Tanzen in der weltweiten Coronakrise fragen. Die "Let's Dance"-Profitänzerin will auch in dieser schwierigen Zeit dazu motivieren, sich mit der Freude am Tanzen von Alltagssorgen abzulenken.

Die perfekte Möglichkeit bietet dafür die "Conga Feat. You"-Kampagne von "Bacardí" bei der es darum geht, dass Tanzbegeisterte auf der ganzen Welt ihr Rhythmusgefühl unter Beweis stellen. Unter dem Motto "Do What Moves You" ruft die Spirituosen-Marke dazu auf, selbst gedrehte Tanzvideos einzureichen und so die Chance zu bekommen, Teil des offiziellen Musikvideos zu "Conga", einem Remake des Latin-Pop-Klassikers von Emilio und Gloria Estefan von "Miami Sound Machine", zu werden.

Im Interview mit GALA erklärt Christina, worauf es bei den Tanzeinlagen der Hobby-Performer ankommt. Außerdem erzählt sie Details über ihre Beziehung mit DSDS-Sieger (2012) Luca Hänni, 26. Die beiden lernten sich während ihrer gemeinsamen Zeit bei der vergangenen Staffel "Let's Dance" kennen und lieben.

GALA: Christina, was ist deiner Meinung nach besonders wichtig, damit es die Hobby-Tänzer ins Musik-Video von "Conga" im Rahmen der "Bacardí"-Kampagne "Conga Feat. You" schaffen?

Christina Luft
Christina Luft
© Bacardi

Christina Luft: Tanzen ist Lebensfreude und es ist nicht wichtig, ob man der absolute Profi oder Anfänger ist. "Bacardí" lädt bei der "Do What Moves You"-Kampagne jeden dazu ein, mitzutanzen. Wichtig ist einfach, Spaß daran zu haben und sich selbst und seine Moves zu zeigen. Jeder kann mitmachen!

Wie wichtig sind Tanzen und gute Laune in dieser schwierigen Zeit?

In der jetzigen Zeit ist es umso wichtiger, sich nicht unterkriegen zu lassen und die Freude an den Dingen, die uns Spaß und Erleichterung bringen, nicht zu verlieren. Tanzen gibt uns da einen Moment der Unbeschwertheit, die wir gerade vielleicht sogar mehr brauchen als jemals zuvor.

Luca und du erlebt euer erstes gemeinsames Weihnachten. Ist es dadurch ein besonderes Fest, auch wenn alles durch Corona beeinträchtigt ist?

Wir beide freuen uns jedes Jahr sehr auf Weihnachten, aber natürlich ist es etwas ganz Besonderes, es gemeinsam verbringen zu dürfen. Man schätzt die gemeinsame Zeit mit den Liebsten noch mehr und wir freuen uns einfach auf ein paar besinnliche und unbeschwerte Tage.

Ihr seid nun seit einigen Monaten ein Paar. Kommt langsam die Routine in die Beziehung?

Wir haben uns von Beginn an schon darauf gefreut, gemeinsame Routinen zu entwickeln. Das ist uns wichtig und wir sind mittlerweile ein sehr eingespieltes Team und unterstützen uns, wo wir können. Bei unser beider Jobs und zwei Wohnungen in unterschiedlichen Ländern braucht man viel Planung. Das klappt aber super gut. Es ist einfach extrem schön, jemanden an der Seite zu haben, mit dem alles so leicht und vertraut ist. 

Verwendete Quellen: eigenes Interview

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken