VG-Wort Pixel

Christina Dimitriou Die "Dschungelshow"-Teilnehmerin ist an Multipler Sklerose erkrankt

Christina Dimitriou
Christina Dimitriou
© TVNOW / Stefan Gregorowius
In der "Dschungelshow" kämpft Christina Dimitriou derzeit um den Einzug ins Halbfinale, privat kämpft sie schon seit Jahren gegen eine unheilbare Krankheit an. Die 27-Jährige leidet an Multipler Sklerose.

Seit einigen Jahren schon ist Christina Dimitriou, 27, ein gern gesehener Gast in Realityshow-Formaten. Ob bei "Temptation Island" ,"Ex On The Beach" oder "#CoupleChallenge" – die Düsseldorferin lässt kaum ein TV-Format aus. 

Aktuell versucht sie sich bei "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow". Dabei möchte sie mit Ex-"Prinz Charming"-Kandidaten Sam Dylan, 29, und Ex-"Bachelor" Oliver Sanne, 34, ins Halbfinale einziehen. Was viele bisher nicht wussten: Christina Dimitriou ist krank.

Christina Dimitriou ist schwer krank

Ihr großes Ziel ist der australische Dschungel. Im nächsten Jahr möchte Christina Dimitriou bei "Das Dschungelcamp" teilnehmen und allen beweisen, dass sie es schaffen kann. Privat trägt sie seit Jahren schon ihren ganz eigenen Kampf aus – gegen die Krankheit Multiple Sklerose (kurz MS), eine chronisch-entzündliche neurologische Autoimmunerkrankung. Das Immunsystem richtet sich dabei gegen die körpereigenen Nervenzellen und zerstört deren schützende Myelinschicht. MS kann ganz unterschiedliche Verlausformen haben, generell leiden Betroffene besonders während ihrer Schübe.

Christina hat Angst zu erblinden

Bei Christina Dimitriou äußert sich die Erkrankung dahingehend, dass sie Empfindungsstörungen in Armen und Beinen hat, dazu kommen Seh-, Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen. Während ihrer Schübe seien die Symptome besonders schlimm. Sie könne dann kaum mehr sehen, erklärt die 27-Jährige im Interview mit RTL. Sie befürchtet, eines Tages sogar komplett blind zu sein.

Von ihrem großen Traum, im nächsten Jahr nach Australien zu reisen und am "Dschungelcamp" teilzunehmen, lässt sie sich trotz der unheilbaren Krankheit aber nicht abhalten. Im Gegenteil!

Verwendete Quelle: vip.de

Weitere Informationen zu Multiple Sklerose finden Sie hier

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken