Christina Applegate: Bäuerchen, Windeln und Mutterglück

Christina Applegate zeigt zum ersten Mal ihre kleine Tochter Sadie und spricht über Rülpser und Windelwechseln

"Ich fühlte buchstäblich, wie mein Herz sich zum allerersten Mal öffnete und sich um sie wickelte. Es war sehr ergreifend", schwärmt Christina Applegate von dem Moment, in dem sie ihre Tochter Sadie Grace auf die Welt brachte. Seitdem liebe sie ihr Kind jeden Tag ein bisschen mehr.

Nun hat die 39-Jährige ihren nicht einmal einen Monat jungen Nachwuchs bei einem Fotoshooting für das Magazin "People" präsentiert. Während Sadie Grace sich extrem entspannt, nämlich schlafend, zeigt, sprüht Christina Applegate nur so vor Energie und stellt hohe Anforderungen als Mutter an sich. "Ich möchte der ultimative Windel-Wechsler werden, ich möchte die ultimativ Beste in allem sein."

Was das Bäuerchen ihrer Tochter angeht, scheint Christina Applegate schon auf dem besten Weg zu ultimativen Leistungen zu sein. "Manchmal steh ich da und denke 'Ich mache hier gar nichts richtig' und dann bekomme ich manchmal diesen riesigen Rülpser aus ihr heraus und denke 'Ah, wir schaffen das schon zusammen'.

Nachdem Christina die Jahre nach ihrer Brustkrebs-OP 2008 ständig über Krebs sprechen musste, ist sie nun froh, endlich ein neues Thema zu haben: Mutter. "Ja, nun bin ich Mutter. Sie (Sadie) hat mich in so vielen Hinsichten geheilt und mein Leben so viel besser gemacht."

Nach den ohne Zeifel schweren letzten Jahren, gönnt man Christina Applegate ihr Familienglück umso mehr.

rbr

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche