Christie Brinkley: Rührende Erinnerung

Christie Brinkley hat offenbart, wie ihre engen Freunde David Bowie und Iman zu ihrem Babyglück fanden - und welche Rolle sie selbst dabei spielte

Christie Brinkley, David Bowie, Iman, Alexandria

Christie Brinkley, David Bowie, Iman, Alexandria

Fans und Wegbegleiter auf der ganzen Welt trauern um den überraschend verstorbenen . , die eine enge Freundschaft mit dem Ausnahmekünstler und dessen Frau Iman verband, hat nun eine rührende Erinnerung geteilt.

Sie offenbarte, wie das Paar vor Jahren zu seinem Babyglück fand und welche Rolle sie selbst bei der Schwangerschaft spielte.

Sieben Jahre ungewollt kinderlos

Auf ihrer Instagram-Seite postete Brinkley ein Bild, das den Musikstar mit seiner Liebsten und der neugeborenen Tochter Alexandria zeigt. "Iman hat die Geschichte immer charmant so erzählt: 'Ich brauchte zwei Blonde, um schwanger zu werden: David Bowie und Christie Brinkley!'", schrieb die 61-jährige Ex-Frau von zu der Aufnahme aus dem Jahr 2000, dem Geburtsjahr der Tochter von Bowie und Iman.

Iman habe dem Model damals erzählt: "In Somalia sagt man: Wenn man Probleme hat, schwanger zu werden, dann soll man den ganzen Tag ein Baby halten." Also habe Christie Brinkley ihrer Freundin ihr Söhnchen Sailor in die Hände gedrückt, Iman habe den Jungen gehalten - und siehe da, es half. "Nach sieben Jahren ohne Glück ist Iman tatsächlich schwanger geworden!"

Iman Abdulmajid

Ergreifende Botschaften

12.01.2016

David Bowie, Iman Abdulmajid

Mehr zum Thema

Star-News der Woche