Christian Bale: Traumatisiert von London

Schauspieler Christian Bale verbrachte bei der Premiere von 'The Dark Knight Rises' nur dreieinhalb Stunden in London und fuhr sofort weiter nach Frankreich.

Flucht: Christian Bale (32) wollte nur ganz kurz in der britischen Hauptstadt bleiben.

Der Hollywood-Star ('Terminator: Die Erlösung') spielte bei 'The Dark Knight Rises' die Hauptrolle als Superheld Batman und erschien auch bei der Premiere in London brav auf dem roten Teppich. Doch gleich nach seinem Auftritt vor der Presse entschwand der Beau wieder nach Frankreich, berichtete das britische Boulevardblatt 'The Mirror'. Christian Bale hatte einen guten Grund für die schnelle Flucht: Vor vier Jahren wurde er in Dorchester nach einem Streit mit seiner Schwester Jenny und seiner Mutter Sharon verhaftet. Seither sind die Parteien zerstritten. "London bringt Christian schlechte Erinnerungen, besonders Hotels", verriet ein Insider dem Blatt.

Isabell Horn

"Ich glaube ich kann richtig schöne Flechtfrisuren machen"

Isabell Horn
Isabell Horn lässt sich bei den wärmeren Temperaturen nach längerer Zeit wieder den Intimbereich enthaaren.
©Gala

Seine Co-Stars blieben gerne in der aufregenden Stadt: "Alle anderen aus dem Film, wie Anne Hathaway blieben noch in London, aber Christian wollte das nicht. Stattdessen flog er von Paris zum Flughafen Luton, ging über den roten Teppich und wurde danach direkt zurück zum Flughafen gebracht, um wieder nach Frankreich zu fliegen. Er ging nicht zum privaten Dinner mit den anderen Schauspielern und der Crew", hieß es aus London.

Sharon Bale kam extra aus Bournmouth angereist, um ihren Sohn zu sehen und endlich den Familienstreit beizulegen: "Ich wurde nicht zu der Premiere eingeladen und ich komme nicht als offizieller Gast", sagte die Mutter von Christian Bale gegenüber den Journalisten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche