Chrissy Teigen witzelt über Meghan Markle: "Ich könnte Prinzessin Harry sein"

Wer hätte es gedacht: Chrissy Teigen und Meghan Markle haben eine gemeinsame Vergangenheit. Und hätte Chrissy gewusst, dass sie so Mitglied der royalen Familie werden könnte, hätte sie einiges anders gemacht 

Lange bevor Chrissy Teigen, 32, ein gefragtes Model wurde und lange bevor sich Meghan Markle, 36, mit Prinz Harry, 35, verlobte, traten die beiden Frauen gemeinsam als "Aktenkoffermodelle" in der NBC-Show "Deal Or No Deal" auf.

Chrissy Teigen hätte vieles anders gemacht

Das war vor fast 12 Jahren. Die Game-Show wurde von Howie Mandel, 62, gehostet und zeigte unteranderem viele Models mit Aktentaschen voller Geld - so eben auch Chrissy und Meghan, die in der Zeit von 2006 bis 2007 bei der Show mitwirkten. Als Chrissy Teigen diese Woche zu Gast in der "Ellen Show" war und von Ellen DeGeneres, 60, gefragt wurde, ob sie Meghan Markle von ihrem Aufenthalt in der Game-Show noch kennen würde, antwortete Teigen mit "Ja" und fügte hinzu, dass sie, wenn sie gewusst hätte, dass "Deal oder No Deal"-Models der königlichen Familie beitreten könnten, die Dinge anders gemacht hätte.

Chrissy scherzte weiter: "Das könnte ich sein, ich könnte Prinzessin Harry sein, oder nein, was ist das?" DeGeneres krümmte sich vor lachen und sagte: "So funktioniert das nicht." 

Vom TV-Star zur Herzogin

Die Beauty-Transformation von Meghan Markle

Wenn man das alte Jahrbuch von Meghan Markle aufschlägt, stolpert man über zweierlei: Die heutige Freundin von Prinz Harry sieht nicht nur ganz anders aus, sondern heißt auch noch unterschiedlich. Für ihre Karriere legte sie jedoch beides ab - Vornamen und Look...
Einige Jahre nach ihrem Schulabschluss war von Meghans Zahnlücke nichts mehr zu sehen. In einigen Serien hatte sie schon kleine Rollen gespielt, ist aber mit ihren Sommersprossen immer noch eher das niedliche High-School-Girlie als Hollywood-Sternchen.
2006 war von Meghan Markles großem Durchbruch noch wenig zu sehen, von ihrem strahlenden Lächeln dafür umso mehr.
Meghans Schönheit hat ihre sympathische, natürliche Schönheit ihrer afro-amerikanischen Mutter Doria und ihrem weißen Vater Thomas zu verdanken.

24

Meghan Markle war "sehr still und süß"

In einem Interview mit Andy Cohen, 49, sprach das Model ebenfalls über ihre Zeit in der Sendung und erzählte, dass sie sich an eine "vor-royale" Meghan Markle erinnere. "Ich denke, sie kam in der zweiten Staffel oder so", erinnerte sich Teigen. "Ich habe es von der Vorsaison bis zur ersten Saison gemacht, und dann wurde ich degradiert, weil ich die Treppe nicht laufen konnte. Ich wurde gefeuert oder so." Außerdem fügte sie hinzu, dass sie sich an Markle erinnere: "Ich erinnere mich nur daran, dass sie sehr still und süß war. Einfach sehr nett, und das sage ich sonst über niemanden."

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

Chrissy Teigen

Peinliches Mode-Malheur im Anmarsch

Chrissy Teigen
Kurz, tief, luftig - ob DIESES Kleid von Chrissy Teigen so die richtige Wahl für einen Stadtbummel durch Venedig war? Ob das Model ein peinliches Mode-Malheur noch verhindern kann, sehen sie im Video!
©Gala

 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche