VG-Wort Pixel

Chrissy Teigen Sie steckt im "Trauerdepressionsloch"

Chrissy Teigen
© Getty Images
Chrissy Teigen steckt nach ihrer Fehlgeburt im September in einem "Trauerdepressionsloch", wie sie sagt. Doch wie gewohnt, ist die Ehefrau von John Legend dennoch zu Scherzen aufgelegt.

Chrissy Teigen, 34, erlitt im September eine Fehlgeburt. In der 20. Schwangerschaftswoche verlor sie ihr Baby, das sie und Ehemann John Legend, 41, auf den Namen Jack getauft hatten. Ein Update zu ihrem psychischen Gesundheitszustand nach dem schweren Verlust gibt sie via Twitter.

Chrissy Teigen kämpft mit dem Verlust ihres Babys

"Ich twittere nicht viel, weil ich ehrlich gesagt in einer Art Trauerdepressionsloch stecke, aber macht euch keine Sorgen, weil ich so viel Hilfe um mich herum habe, damit es mir besser geht und ich bald wieder gesund werde", lauten ihre ehrlichen Worte.

Das Model ist zu Scherzen aufgelegt

Die Sätze danach muten dann schon etwas humorvoller an: "Sie rufen an, wenn es mir besser geht und ich zur Abholung bereit bin und dann könnt ihr vorbeikommen und mich mitnehmen, okay?", scherzt die 34-Jährige. "Danke und ich liebe euch!", schließt sie ihren Post ab.

Chrissy Teigen und John Legend lernten sich am Set des Musikvideos "Stereo" kennen. Seit 2013 sind sie verheiratet. Ihre Tochter Luna kam 2016 zur Welt, Sohn Miles im Jahr 2018. Am 1. Oktober 2020 hatte Teigen mit einem emotionalen Post auf Instagram bekanntgegeben, dass sie das dritte gemeinsame Kind, Jack, verloren hat.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken