VG-Wort Pixel

Chrissy Teigen Sturzbetrunken nach der Grammy-Verleihung

Chrissy Teigen + John Legend
© Snapchat/ChrissyTeigen / Getty Images
Uuups, das waren wohl ein paar Drinks zu viel: Chrissy Teigen schoss sich bei einer Grammy After Show Party so richtig ab und hielt das auch noch bei Snapchat fest

Chrissy Teigen, das schöne Model und die liebevolle Mutter, zeigte sich jetzt von einer ganz anderen Seite: Nach der Grammy-Verleihung ließ sie das wilde Partygirl in sich los und teilte ihren Absturz mit tausenden Followern.

Chrissy Teigen stürzte zu Boden

In ihrem orangefarbenen Dress fiel Chrissy hin und blieb einfach liegen, John Legend musste sich um sie kümmern. "Ich liege auf dem Boden. John muss jetzt meinen Schmuck abmachen. Nimm ihn ab", quengelte die 31-Jährige.  Nachdem sie sich wieder berappelt und es irgendwie sitzend auf ein Sofa geschafft hatte, wollte sie herausfinden, ob ihr Ehemann denn böse auf sie sei.

Sie schämt sich vor Ehemann John Legend

"Bist du sauer auf mich?", fragte Chrissy ihn. "Warum sollte ich sauer auf dich sein, wenn du doch perfekt bist", so Johns entzückende Antwort. Doch sie fuhr fort: "Ich weiß nicht. Weil ich betrunken bin..." Auf auf Instagram teilte die Mutter der kleinen Luna ein kurzes Video, in dem sie das Lied "7 Years" von Lucas Graham lallt - ihre Stylistin hatte es ihr zugeschickt. Selbstironisch fragte Chrissy sich, warum überhaupt irgendjemand mit ihr arbeite. Trotz des recht desaströsen Zustands am Abend zeigte sie sich am nächsten Morgen in ihren Snaps wohlauf, von einem Kater keine Spur.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken