VG-Wort Pixel

"Ich bin frei" Chrissy Teigen "trennt" sich von Joe Biden

Chrissy Teigen
© Getty Images
Chrissy Teigen macht Schluss – und zwar nicht mit Ehemann John Legend sondern mit keinem Geringeren als dem Präsidenten der Vereinigten Staaten.

"Ich bin frei" freut sich das Model jetzt auf seinem Twitter-Account. Denn nur auf Social Media gehen Chrissy Teigen, 35, und Joe Biden, 78, ab sofort wieder getrennte Wege. Aber von vorn.

Chrissy Teigen hatte eine große Bitte an Joe Biden

Am Morgen seiner Amtseinführung bat die Zweifach-Mutter Joe Biden darum, ihr auf Twitter zu folgen, nachdem ihr Account zuvor vier Jahre lang "vom Präsidenten blockiert" worden sei. Keine 24 Stunden später entdeckte Chrissy das Unfassbare: Der offizielle Twitter-Account "POTUS" gehörte nun tatsächlich zu ihren Followern auf der Plattform. Ein Journalist wies sie daraufhin, dass Biden nur wenige Stunden nach seiner Inauguration insgesamt elf Profilen folgte. Alle stünden in politischer Verbindung mit ihm – außer das von Chrissy Teigen. "Mein Herz, oh mein Gott, ich kann endlich die Tweets des Präsidenten sehen und sie werden vermutlich nicht geistig gestört sein", konnte sie ihr Glück kaum fassen.

Trennung vom US-Präsidenten nach nur einem Monat

Nur einen Monat später scheint die 35-Jährige jedoch schon wieder genug von ihrem wohl berühmtesten Follower zu haben. "Ich habe eine Handvoll Tweets abgesetzt seit mir mein geschätzter @POTUS folgt. Um mich komplett entfalten zu können, muss ich Sie bitten, mir zu entfolgen", fleht sie den US-Präsidenten via Twitter an und erklärt: "Ich liebe Sie! Es liegt nicht an Ihnen sondern an mir!"

Das Model ist endlich "frei" 

Die Ehefrau von Sänger John Legend, 42, ist für ihren frechen und manchmal nicht ganz jugendfreien Humor bekannt und fühlte sich wahrscheinlich durch ihren ehrenwerten Follower in ihrem natürlichen Sprachgebrauch und Wortwitz eingeschränkt. Um so größer die Freude, als ihr Wunsch erhört wird.

Die teilt sie in einem weiteren Tweet mit ihren rund 14 Millionen Followern und lässt  ihren Gefühlen freien Lauf. Auf eine Reihe von Schimpfwörtern folgt ein erleichtertes: "Ich bin FREI!" 

Verwendete Quellen:twitter.com, people.com

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken