VG-Wort Pixel

Chris Martin Der Gefahrenherd

Chris Martin
© CoverMedia
Sänger Chris Martin sorgte dafür, dass sie Feuerwehr kommen musste, als er für seine Frau Gwyneth Paltrow kochen wollte - zweimal.

Chris Martin (35) sollte zukünftig lieber die Finger vom Herd lassen, sonst muss wieder die Feuerwehr ausrücken.

Der Sänger von 'Coldplay' ('Paradise') ist seit neun Jahren mit Gwyneth Paltrow (40, 'Iron Man') verheiratet und wollte sie mit einem tollen Essen überraschen. Das ging komplett in die Hose, wie seine Ehefrau kichernd in einer britischen Show offenbarte: "Er hat jetzt zweimal ein Essen gekocht - und das ist jetzt kein Witz - beide Male musste die Feuerwehr kommen. Ich schwöre bei meinem Leben - zwei Mal!"

Die Londoner Feuerwehr war daraufhin so besorgt, dass sie Chris Martin und Gwyneth Paltrow noch einmal besuchten und ihnen zeigte, wie man sicher in der Küche agiert, ohne das Haus in Brand zu setzen. "Die Leute denken, dass Feuer nur hilflosen Menschen passiert, aber ein Viertel aller Hausbrände in London werden von jungen Berufstätigen verursacht", warnte Dave Brown von der Londoner Feuerwehr.

Deshalb lässt Gwyneth Paltrow ihren Liebsten auch nicht mehr in die Küche. Ihre Gäste haben es sowieso lieber, wenn die Amerikanerin kocht: "Ich mache einen Fischeintopf, den die Leute immer haben wollen. Meine Bruschetta sind mittlerweile auch richtig gut. Meine Freunde möchten sie immer haben. Ich koche am liebsten italienisch. Das und einfaches amerikanisches Essen. Aber mit italienischem Essen kannst du nichts falsch machen", betonte die Ehefrau von Chris Martin.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken