VG-Wort Pixel

Chris Hemsworth Filmdreh wurde Wirklichkeit

Elsa Pataky, Chris Hemsworth, India Rose
© Splashnews.com
Chris Hemsworth dreht gerade ein Schiffbruchsdrama und erlebte eine ähnliche Situation jetzt selbst. Mit seiner Familie ist er auf den Kanaren in Seenot geraten und musste von der Küstenwache gerettet werden

Für den Schauspieler Chris Hemsworth, seine Frau Elsa Pataky und ihre gemeinsame Tochter India Rose ist am Sonntagabend (24. November) ein Filmdreh zur Wirklichkeit geworden. Wie "dailymail.co.uk" berichtet, unternahm die Familie von Chris Hemsworth, der gerade ein Drama über einen Schiffbruch dreht, gemeinsam mit sieben weiteren Personen einen Ausflug mit einem Katamaran. Das Boot lief vor der Küste von La Gomera auf Grund und konnte nicht mehr weiterfahren.

Die Küstenwache schickte ein Rettungsboot und einen Helikopter an die Unfallstelle. Die Passagiere konnten schnell in das Boot umsteigen und wurden in den nah gelegenen Hafen von San Sebastian gebracht. "Niemand wurde verletzt. Der Einsatz war trotzdem sehr dramatisch, denn an Bord waren eine schwangere Frau und ein Kleinkind", soll sich ein Mitarbeiter der Küstenwache geäußert haben. Der Katamaran konnte bisher noch nicht geborgen werden.

Chris Hemsworth und Elsa Pataky verkündeten erst in der vergangenen Woche, dass sie ihr zweites Kind erwarten. Pataky ist im dritten Monat schwanger.

Chris Hemsworth hält sich gerade für Dreharbeiten auf den Kanarischen Inseln auf. Der Film "In the Heart of the Sea" behandelt den Untergang des Walfangschiffes "Essex" im 19. Jahrhundert, das nach dem Angriff eines Pottwals sinkt. Gemeinsam mit seiner Crew kämpft Hemsworth als Erster Offizier "Owen Chase" 90 Tage lang auf dem offenen Meer ums Überleben. Die Meer-Szenen des Dramas, das im Frühjahr 2015 in die Kinos kommt, werden vor Lanzarote und La Gomera gedreht.

Der Ausflug der Familie Hemsworth wurde von der Produktionsfirma des Films organisiert. Wer außer der kleinen Familie noch an Bord war und mit ihr in Seenot geriet, ist nicht bekannt.

dlö

Mehr zum Thema


Gala entdecken