Chris Evans: Bruder wegen Kokskauf verhaftet

Der Bruder des Schauspielers Chris Evans wurde verhaftet, als er versuchte, bei einem verdeckten Ermittler Kokain zu kaufen.

Scott Evans (29), der Bruder von Chris Evans (31), wurde wegen eines Drogendelikts verhaftet.

Der ehemalige Soap-Darsteller ('Liebe, Lüge, Leidenschaft') wurde am 4. Dezember festgenommen, nachdem er versucht hatte, bei einem verdeckten Ermittler Koks zu kaufen.

Ulrike von der Groeben

"Wenn was nicht richtig läuft, dann fange ich an zu brüllen"

Ulrike von der Groeben 
Ulrike von der Groeben spricht ganz ehrlich darüber, dass sie auch mal laut werden kann, wenn ihr etwas nicht passt.
©Gala

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte den Vorfall und erklärte, die Straftat würde als Verbrechen, nicht als Vergehen, behandelt.

Laut eines Polizeidokuments wurde Scott Evans am Morgen des 5. Dezembers gegen eine Kaution von umgerechnet 7.600 Euro aus der Haft entlassen. Kurz darauf schien er auf seiner Facebook-Seite Stellung zu dem Zwischenfall zu nehmen: "Die bislang lächerlichste Nacht meines Lebens in L.A. Immerhin habe ich ein Jahr geschafft, bevor ich verhaftet wurde", heißt es auf einer Seite, die dem Schauspieler zugeordnet wird.

Erst vor Kurzem war der Bruder von Chris Evans ('Marvel's The Avengers') von seiner Heimatstadt Sudbury, Massachusetts, nach Los Angeles gezogen, um seine Filmkarriere voranzutreiben. Er beendete kürzlich die Dreharbeiten an der Komödie 'Behaving Badly', in der er neben Selena Gomez (20, 'Spring Breakers') und Dylan McDermott (51, 'Practice - Die Anwälte') auftritt.

Am kommenden Donnerstag [20. Dezember] muss sich der kleine Bruder von Chris Evans vor Gericht verantworten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche