VG-Wort Pixel

Chris Cuomo CNN entlässt Star-Moderator

Chris Cuomo ist nicht mehr beim US-Sender CNN.
Chris Cuomo ist nicht mehr beim US-Sender CNN.
© imago/ZUMA Wire
Die Verwicklungen in den Missbrauchsskandal seines Bruders Andrew Cuomo sind stärker als vermutet. Deswegen hat CNN Chris Cuomo entlassen.

Am vergangenen Dienstag wurde der CNN-Star-Moderator Chris Cuomo (51) suspendiert, jetzt zog der US-Sender endgültig die Reißleine. Der Bruder des Ex-Gouverneurs von New York, Andrew Cuomo (63), wurde entlassen. Das teilte laut übereinstimmenden Medienberichten der CNN-Chef Jeff Zucker in einer E-Mail der Angestellten mit. Mittlerweile bestätigte der Sender die Entlassung auch auf der eigenen Webseite.

Man sei damit einer Empfehlung einer Anwaltskanzlei gefolgt, die mit der Untersuchung der Verwicklungen von Chris Cuomo in den Missbrauchsskandal seines Bruders beauftragt wurde. Chris soll Andrew unterstützt haben, sich zu verteidigen. Er sei "in größerem Maße" in den Verteidigungsstrategien von Andrew Cuomo eingebunden, als bisher bekannt war, heißt es weiter.

Rief Chris Cuomo bei Pressekollegen an?

Dem Politiker wird von mehreren Frauen vorgeworfen, sie sexuell belästigt zu haben. Bislang streitet Cuomo die Anschuldigungen ab, trat dennoch im August nach massivem öffentlichem Druck von seinem Amt zurück. Chris Cuomo habe andere Journalisten anschließend kontaktiert, um herauszufinden, was die mutmaßlichen Opfer wirklich wissen. Öffentlich wies er jedoch solche Zusammenhänge zurück und erklärte, er habe nie Anrufe bei Pressekollegen getätigt, um sich über die Lage seines Bruders zu informieren.

Auf Twitter reagierte Chris Cuomo bereits auf seine Entlassung und schrieb dort: "Das ist nicht, wie ich meine Zeit bei CNN beenden wollte, aber ich habe bereits gesagt, warum und wie ich meinem Bruder geholfen habe." Cuomo moderierte bis zuletzt die Nachrichtensendung "Cuomo Prime Time" und galt als eines der Aushängeschilder des international erfolgreichen Senders.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken