Chris Cornell (†): Autopsiebericht enthüllt: So nahm er sich das Leben

Der plötzliche Tod von Chris Cornell ist aufgeklärt. Nachdem die Gerichtsmedizin einen Selbstmord als Todesursache bestätigt hat, kommt nun ein trauriges Details ans Licht 

Chris Cornell 

Einen Tag nach der Meldung über den Selbstmord von Chris Cornell stehen Musikwelt und Fans immer noch unter Schock. Nun wurde auch bekannt gegeben, wie der "You know my name"-Interpret seinem Leben ein Ende setzte. 

So nahm sich Chris Cornell das Leben

Nach Angaben von Polizei und Gerichtsmedizinern hat sich Cornell in einem Badezimmer des MGM Grand Hotels von Detroit das Leben genommen. Einen Tag nach der tragischen Todesmeldung wird bekannt: Der 52-Jährige hat sich erhängt. Das hat der Autopsiebericht ergeben. 

Peter Maffay ungewohnt offen

Er spricht über seine Tochter

Peter Maffay
Peter Maffay freut sich auf Weihnachten. Nicht nur wegen der süßen Leckereien; er freut sich vor allem darüber, dass seine jüngste Tochter die Festtage viel bewusster erleben wird als noch im letzten Jahr.
©Gala

Konzert einen Tag vor dem Selbstmord

Der Sänger gab noch am Mittwoch, einen Tag vor seinem Freitod, ein Konzert mit seiner Band Soundgarden in Detroit. Cornell, der als Teenager mit Depressionen und später auch mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen hatte, wurde nur 52 Jahre alt. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder. Seine Witwe Vicky hat sich bereits in der Öffentlichkeit geäußert und einen Selbstmord eigentlich ausgeschlossen. 

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111.

Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche