Chris Cornell (†): Offiziell bestätigt: Selbstmord!

Jetzt ist es traurige Gewissheit. Im Fall des plötzlich verstorbenen Sängers Chris Cornell (†) ermittelte die Polizei schnell wegen eines möglichen Suizids - dieser Verdacht hat sich nun bestätigt

Chris Cornell (†)

Die Musikwelt steht für einen Moment still. Der urplötzliche Tod von gab den Ermittlern und den zahlreichen Fans des Sängers Rätsel auf. Litt der 52-Jährige an einer Krankheit? Ist er rückfällig geworden und an einer Überdosis gestorben? Oder hat der Frontmann von Soundgarden und Audioslave Suizid begangen? Dieser Verdacht hat sich jetzt nach Angaben von TMZ bestätigt.

Chris Cornell (†) nahm sich das Leben

Die zuständigen Gerichtsmediziner haben den Anfangsverdacht der Behörden mittlerweile bestätigt. Demnach habe sich Chris Cornell im Hotelbadezimmer des MGM Grand Hotels von Detroit das Leben genommen. Ein großer Schock für alle Fans, seine Familie und alle die ihm nahe standen. Die Welt trauert.

Kampf gegen Depressionen

Dass Chris Cornell vor allem als Teenager mit Depressionen zu kämpfen hatte, das erzählte der Sänger schon bei unterschiedlichen Interviews. Auch mit einem heftigen Drogen- und Alkoholproblem schlug er sich viele Jahre lang herum, galt aber seit geraumer Zeit als clean. Cornell wurde nur 52 Jahre alt und hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

Unsere Videoempfehlung:

Michael Jackson

Ein Freund macht unglaubliche Enthüllungen!

Michael Jacobshagen mit Bild von Michael Jackson
Michael Jacobshagen glaubt an einen Mordkomplott

Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche