Chris Brown Ein Haus für die Ex-Freundin

Chris Brown
© CoverMedia
Sänger Chris Brown hat seiner Ex-Freundin Karrueche Tran angeblich Geld zugesteckt, damit sie sich "ein Haus kaufen" kann. 

Chris Brown (23) soll seine Ex Karrueche Tran (24) "ausbezahlt" haben.

Der Musiker ('Beautiful People') bekam letzte Woche den Laufpass von Tran, da er zuvor zugegeben hatte, immer noch Gefühle für seine Ex-Freundin Rihanna (24, 'We Found Love') zu haben. Nun soll der Popstar seiner Verflossenen Geld gegeben haben, während Rihanna die Chris-Brown-Ex angerufen haben soll.

"Weder Rihanna noch Chris wollen es für sie schwieriger machen als es sowieso schon ist", erklärte ein Bekannter der beiden der britischen 'Sun'. "Chris möchte sie finanziell versorgen, denn er will, dass sie weiterhin in seinem Leben bleibt. Rihanna rief bei Karrueche an, um ein privates Gespräch zu führen und ein paar Probleme zu klären. Die Mädchen plauderten fast zwei Stunden lang miteinander - Rihanna beantwortete all ihre Fragen und auch Karrueche verriet ihr ein paar private Dinge."

Die Sängerin hatte sich im Jahr 2009 von dem Rapper getrennt, da er sie nach einem Streit so schlimm verprügelt hatte, dass er sich dafür vor Gericht verantworten musste und zunächst keinen Kontakt mehr zu Rihanna haben durfte. Nachdem die beiden Stars vor kurzem in einem New Yorker Club angeblich wild knutschten, scheint der Weg für einen Neustart ihrer Beziehung frei.

Auch Rihannas Vater Ronald Fenty scheint dem Musiker vergeben zu haben. "Ich glaube, jeder macht Fehler und man sollte diese den Leuten nicht ewig nachtragen. Jeder hat es verdient, dass ihm einmal vergeben wird. Chris hat so viele andere Seiten, die der Rest der Welt gar nicht kennt", erklärte Fenty kürzlich im Gespräch mit dem Magazin 'InTouch'. "Ich weiß, dass sie sich lieben und dass sie sich immer geliebt haben. Sie ist am glücklichsten, wenn er bei ihr ist. Und so lange sie glücklich ist, bin ich es auch. Die ganze Welt sollte sich mit ihr freuen."

Eines ist wohl sicher: Sollte es je zu einem Beziehungscomeback mit Rihanna kommen, hat Chris Brown seinen Schwiegervater in spe schon mal auf seiner Seite.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken