VG-Wort Pixel

Chloë Sevigny Die Schauspielerin hat heimlich geheiratet

Chloë Sevigny
© Getty Images
Schauspielerin Chloë Sevigny hat heimlich geheiratet und das schon vor einem Jahr, doch erst jetzt lässt sie die Welt an ihrem Glück teilhaben.

Herzlichen Glückwunsch! US-Schauspielerin Chloë Sevigny, 46, hat in einer heimlichen Zeremonie den Vater ihres Kindes, Sinisa Mackovic, 52, geheiratet. Die freudige Nachricht gab Sevigny am Dienstag, dem 9. März, anlässlich ihres ersten Hochzeitstages auf Instagram bekannt. Stillschweigend gaben die zwei sich ihr Ja-Wort vor genau einem Jahr im Rathaus von New York City.

Chloë Sevigny: Vor genau einem Jahr heimlich geheiratet

“Geheiratet an einem Montag, dem 9. März 2020. Alles Gute zum einjährigen Jubiläum, my Love”, schreibt Sevigny in ihrem Instagram-Post, dass das Paar nach der Hochzeit vor dem über 200 Jahre alten Rathaus zeigt. Mackovic, der als Direktor der Karma Art Gallery in New York City fungiert, trug einen weiten Anzug und Plateauschuhe, während die Braut ein schwarzes Kleid, dazu schwarze Stiefel, einen weißen Schleier und ein cooles Grinsen trug. Die 46-jährige "American Horror Story”-Darstellerin hatte schon immer einen sehr eigenen Kleidungsstil, da überrascht es sicher niemanden, dass auch ihr Hochzeitsoutfit alles andere als konventionell ausfällt. 

Happy Family jetzt zu dritt

Nur knapp zwei Monate später, am 2.Mai brachte Chloë den gemeinsamen Sohn Vanja Sevigny Mackovic in New York zur Welt. Der US-Amerikanerin mit polnischen und kanadischen Wurzeln fiel es nicht leicht, ihr Kind inmitten der Pandemie zur Welt zu bringen. Sie beklagte sich bitter auf Instagram, wie traurig es letztes Jahr für werdende Mütter gewesen sei, im Krankenhaus keine Familienmitglieder bei der Geburt dabei haben zu können. Doch nur wenig später präsentierte sie der Welt stolz ihren kleinen Sohn Vanja auf Instagram und dankte den Krankenschwestern für die “sanfte und geduldige Unterstützung”. Einziger Wermutstropfen: Eigentlich hatte Chloë sich ein Mädchen gewünscht, aber was nicht ist, kann ja noch kommen.

Verwendete Quellen: New York Post, Just Jared, Instagram

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken