VG-Wort Pixel

Cheyenne Ochsenknecht Sie wehrt sich gegen Negativkommentare

Cheyenne Ochsenknecht
© imago images
Cheyenne Ochsenknecht wird im Netz immer wieder angegriffen und mit Vorurteilen und Behauptungen bombardiert. So auch, sie haben sich die Lippen machen lassen. Jetzt spricht die 20-Jährige Klartext.

Cheyenne Ochsenknecht, 20, erwartet derzeit ihr erstes Baby mit Freund Nino. Ein absolutes Wunschkind des Paares. Doch wie steht es um Beauty-Eingriffe während der Schwangerschaft? Auf Instagram behaupten böse Zungen immer wieder, die Schauspielerin habe ihre vollen Lippen aufspritzen lassen.

Cheyenne Ochsenknecht: "Die sind noch genauso wie vor zehn Monaten"

Eine Anschuldigung, die Cheyenne so nicht auf sich sitzen lassen kann. "Die sind ja immer noch genauso wie vor zehn Monaten. Die sind nicht kleiner geworden. Das ist ja der beste Beweis dafür, dass meine Lippen nicht gemacht sind." Tatsache ist, dass der volle Schmollmund der 20-Jährigen nicht nur ihr Markenzeichen, sondern das der (fast) gesamten Familie ist. Auch Bruder Wilson Gonzalez Ochsenknecht, 30, dürfte auf aufgespritzte Lippen gut verzichten können. 

Cheyenne betont, dass allgemein Schönheitseingriffe während der Schwangerschaft für sie ein absolutes No-Go sind. Die junge Ochsenknecht muss sich solche Anschuldigungen seit Jahren gefallen lassen. Mit ihrer Mutter Natascha Ochsenknecht, 56, hat sie bereits ein Buch über Mobbing und Cybermobbing mit dem Titel "Wehr dich" herausgebracht. Genau das, was sie jetzt tut. 

Verwendete Quellen: instagram.com, promiflash.de

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken