VG-Wort Pixel

Chester Bennington (†) Er hinterlässt seiner Familie ein Millionen-Erbe

Chester Bennington (†)
Chester Bennington (†)
© Getty Images
Chester Bennington hat sich das Leben genommen. Den Fans hinterlässt er seine Musik, seiner Familie ein beträchtliches Erbe

Chester Bennington hinterlässt nach seinem Suizid Ehefrau Talinda Ann Bentley und sechs Kinder. Über den tragischen Verlust ihres Mannes und Vaters wird es zwar nicht hinweghelfen - aber Chester hinterlässt ihnen ein riesiges Vermögen. 

Ein bescheidenes Leben

Als Frontmann der Band "Linkin Park" verkaufte Chester viele Millionen Alben und Singles, verdiente so laut "finanzen.net" zwischen 21 und 26 Millionen Euro. Für einen Superstar lebte der 41-Jährige sparsam: Er besaß zwei Villen in Arizona und Kalifornien. Sie kosteten ihn angeblich jeweils unter anderthalb Millionen Euro. Auch auf teure Autos legte Chester keinen Wert. Er fuhr einen Hybrid-Honda aus dem Jahr 2011. Einzig einen Porsche Panamera für etwa 43.000 Euro gönnte er sich. Andere Stars besitzen Garagen voller Luxuskarossen. 

Chester Bennington dachte an die Zukunft

Außerdem sorgte Chester vor - für ein Leben nach der Musik. Der Sänger investierte mit seinen Band-Kollegen in drei vielversprechende Start-Ups. Wie viel er damit bis heute verdient hat, ist nicht bekannt. Sicher ist aber: Chester verprasste sein Geld nicht, sondern legte es gut an. Das wird nun seinen Erben zugutekommen. 

Unsere Video-Empfehlung  

Chester Bennington (†41) und seine Familie
jdr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken