VG-Wort Pixel

Nach Tod von Chester Bennington (†) Bandkollege Mike Shinoda mit emotionalem Appell

Chester Bennington (†), Mike Shinoda
Chester Bennington (†), Mike Shinoda
© Getty Images
Chester Bennington (†) nahm sich am 20. Juli das Leben. Jetzt richtet sein Bandkollege Mike Shinoda einen Appell an die Millionen "Linkin Park"-Fans

Chester Bennington (†) war Stimme und Gesicht der US-Band "Linkin Park". Nach seinem Tod sind seine Bandkollegen wie paralysiert. Jetzt hat Gitarrist Mike Shinoda sich an die zahlreichen Fans der Band gewandt.

Mike Shinoda appelliert nach dem Tod von Chester Bennington (†)

In seinem neuen Instagram-Posting schreibt der Musiker: "Eine Woche. Es fühlt sich wie eine Ewigkeit an. Ich melde mich für ein paar Updates zurück" Dann richtet er sich an Fans, die ebenfalls in einer Lebenskrise stecken: "Wenn ihr Suizidgedanken habt, dann geht zu chester.linkinpark.com". Und weiter: "Wenn ihr zu seinen Ehren etwas kaufen wollt, macht euch bewusst, wer von dem Kauf profitiert. Gebt Schwarzhändlern und Mitläufern kein Geld.“ Gegen Ende richtet er noch einen gemeinsamen Dank an die Fans: "Brad, Joe, Rob, Dave und ich, wir lieben euch alle sehr. Danke, dass ihr in dieser extrem schwierigen Zeit unsere Privatsphäre respektiert".

Gründungsmitglied einer Erfolgsband

Mike Shinoda war Gründungsmitglied von "Linkin Park", die bis zum Beitritt von Chester Bennington (†) im Jahr 1999 noch unter dem Namen "Xero" die Bühnen bespielten. Benningtons Gesang und leidenschaftliche Performance waren der Missing Link, denn von da an ging es steil bergauf. "Linkin Park" zählt heute zu den erfolgreichsten US-Bands der letzten zwei Jahrzehnte.

Unsere Videoempfehlung zum Thema:

Chester Bennington (†41) und seine Familie
tbu Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken