Cher: Sie einigen sich bei Streit um Musical

Cher und ihr Sohn Chaz Bono waren anfänglich unterschiedlicher Meinung wegen eines neuen Broadway-Musicals, das von dem Leben der Sängerin handelt.

Cher (66) und Chaz Bono (43) konnten sich nach anfänglichen Meinungsverschiedenheiten über den Inhalt des Cher-Musicals einigen.

Das Leben der Sängerin ('You Haven't Seen the Last Off Me') ist das Thema einer neuen Bühnenshow und erst kürzlich bekam sie das Drehbuch zu lesen. Ihr Sohn Chaz - der als Frau geboren wurde und sich einer Geschlechtsumwandlung unterzog - freut sich für seine Mutter, dennoch ist er besorgt, wie viel von seiner eigenen Story in der Show gezeigt wird: "Das Drehbuch handelt auch von Chaz. Es spricht von Chers Akzeptanz der Homosexualität ihrer Tochter und die schockierende Geschlechtsumwandlung. Cher möchte nicht, dass die Show sich negativ auf die Beziehung zu Chaz auswirkt, aber für sie kann es keine Story über ihr Leben geben, dass ihren Sohn außen vorlässt", berichtete ein Insider dem 'National Enquirer'.

Einstweilige Verfügung von Nick Carter

So sauer reagiert Aaron in diesem Video

Aaron Carter
Nächste Runde im Familienstreit: Nick Carter hat eine einstweilige Verfügung gegen seinen Bruder Aaron erwirkt. Jetzt reagiert der 31-Jährige mit einer indirekten Botschaft auf den juristischen Schritt seines Bruders.
©Gala

Am Anfang war Chaz angeblich skeptisch, doch mittlerweile habe er eingewilligt, mit seiner Mutter die Pläne zu sprechen. Berichten zufolge ist Chers Sohn nun mit dem Verlauf der Geschichte zufrieden und hofft, bei den Drehbuchbesprechungen anwesend zu sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche