Charlotte Würdig über Fehlgeburten: "Ich fühlte mich damals allein"

Charlotte Würdig hat mit RTL über ihre Fehlgeburten gesprochen. Ihr Wunsch: Keine Frau sollte sich so fühlen, wie sie es damals tat

Ein mutiger Schritt: Charlotte Würdig, 40, sprach im "RTL"-Interview ganz offen über ihre beiden Fehlgeburten. Aus eigener Erfahrung weiß die Ehefrau von Rapper Sido, 38, wie belastend der Verlust eines ungeborenes Kindes für die betroffenen Frauen ist. Statt Tabuisierung, will sie einen offenen Dialog.

Charlotte Würdig: So sehr litt sie nach den Fehlgeburten

"Ich hatte niemanden, mit dem ich darüber reden konnte. Ich wusste überhaupt nicht, wohin mit mir. Meine Frauenärztin tat ihr Bestes, der Arzt, der mich operiert hat, tat sein Bestes, aber im Endeffekt ist es für die ein 'Daily-Business'", verrät sie über die schwere Zeit. Zeitgleich übt Charlotte aber auch harsche Kritik: "Man wird emotional in Deutschland nicht aufgefangen. Das fand ich sehr, sehr erschreckend."

View this post on Instagram

💣🖤

A post shared by Charlotte Würdig (@charlottewuerdig) on

Sie fordert offenen Dialog

Deshalb steht für Charlotte fest: Fehlgeburten dürfen kein Tabu-Thema sein. "Ich glaube, dass man aus jeder Situation versuchen muss, das Beste daraus machen. Für mich war das ganz klar, dass ich mit meinen Fehlgeburten rausgehe. Weil ich nicht möchte, dass die Frau, die zu Hause sitzt und Fehlgeburt erleidet oder erlitten hat, sich so alleine fühlt wie ich damals", so die Mutter zweier Söhne zu "RTL".

Charlotte Würdig

Ihre optische Verwandlung

Charlotte Würdig
Charlotte Würdig ist schon seit vielen Jahren ein Hingucker in der deutschen TV-Landschaft. Doch in den vergangenen Jahren hat sich die 39-Jährige noch mal ziemlich gemausert. Mit viel Sport und gesunder Ernährung ist sie in Topform. Hier sehen Sie die Verwandlung der Ehefrau von Rapper Sido sehen.

Verwendete Quellen: Vip.de

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche