Charlotte Roche: Sie hat ihren Mann betrogen

Seit über 12 Jahren sind Charlotte Roche und ihr Mann Martin Keß verheiratet, doch dabei lief es nicht immer rund. Sogar fremdgegangen ist die 41-Jährige schon

Tabu-Themen sind genau ihr Ding. Und genau darüber möchte Charlotte Roche, 41, in ihrem neuen Podcast "Paardiologie" sprechen. Es soll um Finanzen gehen, um Haushalt und Zuhören, aber auch um Beziehungen im Allgemeinen, um lange Beziehungen, um Sex in langen Beziehungen und um Sex außerhalb der Beziehung, um Eifersucht und Fremdgehen. Und darüber spricht Charlotte Roche mit niemand Geringerem als ihrem eigenen Mann Martin Keß.

Charlotte Roche und Martin Keß machen öffentliche Paartherapie

In "Feuchtgebiete" und "Schoßgebete" hat Charlotte Roche über intimste Details geschrieben, ihr Podcast "Paardiologie" dürfte aber trotzdem noch  brisanter werden, denn da spricht die 41-Jährige über ihr eigenes Leben, über ihren Mann und ihre Bedürfnisse und über die Zeiten, in denen diese beiden Faktoren nicht unbedingt in Einklang miteinander stehen. Denn: Charlotte Roche ist Martin Keß schon fremdgegangen.

Das erzählte die Moderatorin und Buch-Autorin in einem Interview mit RTL. Beenden wollte sie ihre Affäre zunächst nicht. Erst als der Unternehmer ihr drohte, traf sie eine Entscheidung. "Wenn du damit nicht aufhören kannst, dann muss ich dich verlassen – obwohl ich dich liebe!", stellte Keß sie vor die Wahl. Und Charlotte entschied sich. Für ihren Mann. Was für sie andere Vertreter seines Geschlechts allerdings nicht minder spannend macht.

Max Herre

Sein Sohn Isaiah rappt in seinem neuen Musikvideo

Max Herre
Einer von Max Herres Söhnen hat einen Gastauftritt in seinem neuen Musikvideo und entpuppt sich als Rap-Talent.
©Gala

Charlotte will eine offene Beziehung

Ziel des Podcasts? Eine offene Beziehung. Für sich und ihre Zuhörer(innen). "Eins meiner Ziele im Podcast ist es, am Ende eine legitimierte offene Beziehung zu bekommen. [...] Wenn am Ende dabei herausspringt, dass ich eine offene Beziehung bekomme, dann raste ich aus vor Freude. Ich bin gespannt, wie mein Mann das aufnimmt", erzählte sie der "Hannoversche Allgemeine". 

Wie Martin Keß das aufnehmen wird, bleibt abzuwarten. Dabei zuhören kann man dem Ehepaar jeden Freitag in einer neuen Folge von "Paardiologie". 

Starpaare

Ein Bund fürs Leben

Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones  Am 18. November 2000 hat Catherine Zeta-Jones dem 25 Jahre älteren Schauspieler Michael Douglas das Jawort gegeben. Seitdem hat das Paar gemeinsam viele Höhen und Tiefen durchlebt. Besonders ihre Depressionen und seine Krebserkrankung haben der Beziehung schwer zu schaffen gemacht. Ihre zwei gemeinsamen Kinder gaben ihnen immer wieder Kraft.
Carmen und Robert Geiss  Schon in den "Wilden 80ern" sind Carmen und Robert Geiss ein auffälliges Paar. Damals heißt sie allerdings noch Schmitz, ist "Miss Fitness" und arbeitet als Trainerin. Bis heute sind Carmen und Robert Geiss glücklich miteinander verheiratet. In 2019 feiern sie dann sogar 25-jähriges Ehejubiläum, also Silberhochzeit. Am Posing und an den blonden Prachten hat sich in der Zwischenzeit kaum etwas verändert. Das passt!
Faith Hill und Tim McGraw  Kennengelernt haben sich die Country-Stars auf der "Spontaneous Combustion"-Tour in 1996. Seitdem geht das Paar gemeinsame Wege und hat drei Kinder. Aber nicht nur privat, sondern auch musikalisch sind Faith Hill und Tim McGraw ein eingespieltes Team.
Franziska Knuppe und Christian Möstl  Den Bund fürs Leben sind Model Franziska Knuppe und ihr Mann Christian vor 20 Jahren eingegangen. Bei den beiden war es Liebe auf den ersten Blick: Kennengelernt hat sich das Paar in einem Café in Potsdam, in dem Franziska kellnerte, und Christian sie gleich um ein Date bat. 2007 wurde ihre Beziehung dann mit der Geburt von Töchterchen Mathilda gekrönt.

68

Verwendete Quelle: RTL, focus, Hannoversche Allgemeine

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche