Charlotte Roche: Überraschendes "Paardiologie"-Aus

Charlotte Roche und Ehemann Martin Keß-Roche haben völlig überraschend das Ende ihres gemeinsamen Podcasts "Paardiologie" verkündet. 

Dieses Ende kommt für viele Fans völlig unerwartet: Charlotte Roche, 42, und ihr Ehemann Martin Keß-Roche haben in der aktuellen Folge ihres gemeinsamen Podcasts "Paardiologie" erklärt, dass es sich um die allerletzte Folge handelt. Der Titel der Folge könnte kaum passender sein: "Dankeschön und auf Wiedersehen". 

Charlotte Roche + Martin Keß-Roche: Aus für "Paardiologie"

Das Paar, das mittlerweile seit über 16 Jahren liiert ist, startete im Juni 2019 den beliebten Beziehungs-Podcast und sprach darin offen und ehrlich über das gemeinsame Leben, das nicht immer nur aus Sonnenschein besteht. Die schonungslose Ehrlichkeit der beiden Podcaster und die Art und Weise, wie die "Feuchtgebiete"-Autorin und der Unternehmer (er ist Mitbegründer der TV-Produktionsfirma Brainpool, die unter anderem Stefan Raab groß gemacht hat) miteinander kommunizieren, faszinierte die Fans und zog die Zuhörer sofort in den Bann. Kein Thema war tabu: Affären, die sexuelle Vergangenheit, andere Männer (und Frauen) - Charlotte und Martin sprachen über alles. Immer authentisch, immer respektvoll und liebevoll im Umgang miteinander. 

Charlotte Roche

Endlich zeigt Ehemann Martin Keß sein Gesicht

Charlotte Roche

Deshalb beenden sie den Podcast

"Das hier ist das Finale. Charlotte und Martin machen den Vorhang wieder zu", erklärt Keß-Roche. Doch wieso beenden die beiden den beliebten Podcast? Steckt ein Ehekrach dahinter, sodass die beiden lieber "Paardiologie" ad acta legen? Mitnichten. Martin erklärt: "Aufhören, wenn es am schönsten ist, ganz einfach. Also nicht überreizen. Wir haben in den letzten Wochen viel darüber gesprochen und wir möchten nicht den Fehler machen wie bei "Game of Thrones" und anderen Serien, wo alle am Ende da sitzen und sagen 'Boah, da haben die aber zwei Staffeln zu viel drangehängt und uns alles kaputt gemacht'. Danke fürs Zuhören, wir haben das Thema erschöpfend behandelt und jetzt seid ihr dran: Redet miteinander." Diesen Appell haben sich die beiden zu Herzen genommen und beherzigen sie auch selbst. Der Podcast habe das Ehepaar wieder näher zusammengebracht. "Wir reden wieder und viel miteinander hinter verschlossenem Vorhang." 

Abschied von Charlotte + Martin

Charlotte Roche scheint es derweil nicht so mit Abschieden zu haben. Ehemann Martin neckt sie, dass es sich dabei nicht gerade um ihre "Kernkompetenz" handle und so singt sie zum Schluss einfach das Lied, was vielen Menschen aus der Zeichentrickserie "Mein Name ist Hase" mit Bugs Bunny bekannt ist. "Das Publikum war heute wieder wundervoll, und traurig klingt der Schlussakkord in Moll. Wir sagen Dankeschön und auf Wiedersehen, schau'n sie bald wieder rein, denn etwas Schau muss sein! Und heißt es Bühne frei, dann sind sie mit dabei, die Schau muss weitergehn, auf Wiedersehen ..."

Verwendete Quellen: Paardiologie, stern.de 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche