Charlotte Roche: "Ich glaube, dass die das nicht hören wollen"

Charlotte Roche spricht gerne Tabu-Themen an. Nach ihren beiden verfilmten Romanen "Feuchtgebiete" und "Schoßgebete" macht sie jetzt einen sehr intimen Podcast gemeinsam mit ihrem Mann Martin Keß. Kein Hörstoff für ihre Teenie-Kinder 

Charlotte Roche, 41, hat ein neues Projekt am Start, das für Gesprächsstoff sorgt. "Paardiologie" heißt der Podcast, den sie gemeinsam mit ihrem Mann Martin Keß, 55, präsentiert. Die Autorin und der Medienunternehmer beleuchten sich selbst - als Paar. Und da gibt es offenbar viele Themen, die sie beschäftigen. Natürlich auch intime. Ihre beiden Teenie-Kinder aus vorherigen Beziehungen stellen ihre Ohren dabei lieber auf Durchzug.

Charlotte Roche + Martin Keß: Ihre Kinder haben den Podcast erlaubt

Dabei sollen Charlottes Tochter und Martins Sohn keine Einwände gegen die mutige Unternehmung der Eltern gehabt haben. Zum Glück! "Die haben uns ja erlaubt, das zu machen. Sonst hätten wir das nie gemacht", erzählt Roche im Interview mit RTL. Der Podcast ist durchaus nicht nur auf Tabubruch ausgelegt. Die Moderatorin und der "Brainpool"-Mitbegründer planen auch, über Finanzen, Haushalt und das gegenseitige Zuhören zu sprechen. Aber natürlich wird auch Sex eine Rolle spielen und in diesem Zusammenhang auch das Thema Fremdgehen.

Rafi Rachek im Interview

"Es ist traurig und schrecklich"

Rafi Rachek
Rafi Rachek kann sich endlich frei fühlen, nachdem er sich bei "Bachelor in Paradise" vor allen geoutet hat. Trotzdem erlebt der gebürtige Syrer auch Anfeindungen.
©Gala

"Mit meinen Eltern will ich nichts zu tun haben"

Die beiden Kinder des Paares werden in diesem Jahr 17. Mit dem Intimleben der Eltern hat man da wenig im Sinn. Dafür hat Charlotte Roche vollstes Verständnis: "Ich finde es eine gute Herangehensweise, einfach zu sagen: ‚Mit meinen Eltern will ich in diesem Sinne nichts zu tun haben. Die sollen mir Geld geben, die können mich rumfahren, als Teenager, aber mehr will ich von denen nicht wissen.‘“ Vielleicht versuchen es die beiden ja in zehn Jahren einmal mit dem Podcast ihrer Eltern. Mit Mitte Zwanzig lässt sich sicher einiges aus deren breitgefächertem Erfahrungsschatz mitnehmen. Mal ehrlich: Wenn es um Beziehungen geht, lernt man doch irgendwie nie aus.

Starpaare

Ein Bund fürs Leben

Carmen und Robert Geiss  Schon in den "Wilden 80ern" sind Carmen und Robert Geiss ein auffälliges Paar. Damals heißt sie allerdings noch Schmitz, ist "Miss Fitness" und arbeitet als Trainerin. Bis heute sind Carmen und Robert Geiss glücklich miteinander verheiratet. In 2019 feiern sie dann sogar 25-jähriges Ehejubiläum, also Silberhochzeit. Am Posing und an den blonden Prachten hat sich in der Zwischenzeit kaum etwas verändert. Das passt!
Faith Hill und Tim McGraw  Kennengelernt haben sich die Country-Stars auf der "Spontaneous Combustion"-Tour in 1996. Seitdem geht das Paar gemeinsame Wege und hat drei Kinder. Aber nicht nur privat, sondern auch musikalisch sind Faith Hill und Tim McGraw ein eingespieltes Team.
Franziska Knuppe und Christian Möstl  Den Bund fürs Leben sind Model Franziska Knuppe und ihr Mann Christian vor 20 Jahren eingegangen. Bei den beiden war es Liebe auf den ersten Blick: Kennengelernt hat sich das Paar in einem Café in Potsdam, in dem Franziska kellnerte, und Christian sie gleich um ein Date bat. 2007 wurde ihre Beziehung dann mit der Geburt von Töchterchen Mathilda gekrönt.
Samuel L. Jackson und LaTanya Richardson  LaTanya Richardson ist seit 39 Jahren die Frau an Samuel L. Jacksons Seite. Bereits lange bevor der Schauspieler mit "Pulp Fiction" den Durchbruch schaffte, trat er mit seiner großen Liebe 1980 vor den Traualtar. Das Paar hat eine Tochter und wirkt auch heute noch sehr glücklich miteinander.

64

Verwendete Quelle: RTL

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche