VG-Wort Pixel

Charlotte Casiragh Sie gibt einen seltenen Einblick in ihr Leben

Charlotte Casiraghi
Charlotte Casiraghi
© Getty Images
Charlotte Casiraghi trägt viele Titel - nur keinen royalen. "Hüterin ihrer Privatsphäre", "Die Diskrete" oder "die schüchterne Monegassin" wird sie von den Medien genannt. Nun überrascht sie in einer Kolumne mit privaten Einblicken in ihr Leben.

Charlotte Casiraghi, 33, gilt als zurückhaltende, beinahe schüchterne Frau. Das französische Magazin "Elle" betitelt die Monegassin selbst als "La discrète" (zu Deutsch: Die Diskrete). Die Tochter von Caroline von Hannover, 63, will ihr privates Leben schützen. Nur selten nimmt sie Interviewanfragen an. Wenn es zu einem kommt, spricht sie über ihre drei Leidenschaften: Reitsport, Mode und Philosophie. In einer Kolumne der französischen "Elle" macht die zweifache Mutter nun eine Ausnahme und gibt überraschend Einblicke in ihr Leben.

Charlotte Casiraghi spricht über Studium und Familienleben

Neben ihrer Liebe für den Reitsport gilt Charlotte Casiraghis größtes Interesse der Philosophie. Sie schrieb sich vor einigen Jahren an der Pariser Universität Sorbonne für diesen Studiengang ein, muss das Studium jedoch unterbrechen. Nach der Geburt ihres zweiten Sohnes Balthazar 2018 und ihrer Hochzeit mit Dimitri Rassam, 38, setzt sie das Studium wieder fort, wie sie in der Kolumne verrät. "Ich habe grade mein Studium der Philosophie aufgenommen, was mit 33 Jahren und zwei kleinen Kindern schon ein starkes Stück ist", so die Nichte von Fürst Albert, 61. Eine äußert ungewöhnliche Äußerung für die sonst so zurückhaltende Monegassin. Denn die zweifache Mutter, die aus ihrer früheren Beziehung zum Komiker Gad Elmaleh bereits einen Sohn, den sechsjährigen Raphaël, hat, spricht nur selten über ihre Familie. Casiraghi konzentriert sich in Interviews auf ihre Reitsport-Begeisterung und Filmprojekte. So wie den Film "Notre-Dame du Nil", in dem Charlotte Casiraghi neben der Seite ihres Mannes als Produzentin fungierte. 

Sie spricht ihre Schwangerschaft an

Bezüglich des gemeinsamen Projektes kommt die Monegassin erneut auf ihre Kinder zu sprechen. Denn bei den Dreharbeiten konnte die 33-Jährige nicht anwesend sein. "Ich bedauere es, nicht am Set gewesen zu sein, aber ich hatte eine gute Entschuldigung: Ich war mit Balthazar schwanger", so Charlotte Casiraghi. In der Zukunft möchte sie sich wieder auf ihr Familienleben und ihr Studium konzentrieren. "Ich glaube nicht, dass ich wie Dimitri zwölf Filmprojekte auf einmal bewältigen kann", gibt sie zu. Bei einem Studium, zwei kleinen Kindern und royalen Terminen ist dies mehr als verständlich. 

Ihr Wunsch nach Privatsphäre

Charlotte Casiraghis Wunsch nach Privatsphäre stammt aus ihrer Kindheit. Sie wuchs gemeinsam mit ihren Brüdern Pierre Casiraghi, 32, und Andrea Casiraghi, 35, behütet auf. Dennoch zieht sie als Enkelin von Grace Kelly († 52) und bildschöne Monegassin immer wieder ungewollt die Aufmerksamkeit auf sich. Die Grimaldi-Dynastie weckt seit Beginn an die Neugierde der Presse. Ob eine vollkommene Privatsphäre je möglich ist? Vermutlich nicht. Doch Charlotte Casiraghi schafft die Balance zwischen ihrem Leben als Mutter, royale Monegassin und Studentin.

Verwendete Quellen: elle.fr

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken