VG-Wort Pixel

Charlize Theron Ihr neues Leben mit Baby


Charlize Theron kann sich kurz nach der Adoption ihres Sohnes schon nicht mehr an ein Leben ohne ihn erinnern

Im März wagte Charlize Theron den mutigen Schritt und adoptierte einen kleinen Jungen namens Jackson. Die Oscar-Gewinnerin hat diese Entscheidung seither nicht bereut, im Gegenteil: Bei der Premiere ihres neuen Films "Snow White and the Huntsman" schwärmte sie von ihrem Mutterglück.

"Es ist komischerweise alles, was du dir erhofft hast und es fühlt sich so richtig an", sagte Theron laut "eonline.com" am roten Teppich in London. "Es kommt mir so vor, als könne ich mich an gar nichts vor ihm erinnern. Es ist, als ob es schon immer so sein sollte."

Die 36-Jährige sei überwältigt von den Gefühlen, die sie für ihr Baby habe. "Jeden Tag denke ich, dass ich ihn doch nicht noch mehr lieben könnte und zwanzig Minuten später frage ich mich, wie das möglich ist!"

Ihren ersten Muttertag verbrachte die alleinerziehende Schauspielerin übrigens zusammen mit Jackson und ihrer Mutter, die sie auf der Premierentour begleiten.

In der Märchenverfilmung "Snow White and the Huntsman" spielt Charlize Theron die böse Stiefmutter, die Schneewittchen, dargestellt von Kristen Stewart, an den Kragen will. Der Film läuft am 31. Mai in den deutschen Kinos an.

sst

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken