Charlize Theron: Große Sorge um ihre zwei Kinder

Hollywood-Schönheit Charlize Theron macht sich große Gedanken um das Thema Rassismus und hat in dem Zuge auch große Angst um ihre zwei dunkelhäutigen Kinder

Charlize Theron, 42, ist Mutter von zwei dunkelhäutigen Kindern und beschäftigt sich ausgiebig mit dem Thema Rassismus in ihrem Alltag. Die Darstellerin ("Atomic Blonde") hat das Gefühl, dass Rassismus im ganzen Land ein massives Problem sei und erklärte in einem Interview auch, dass sie einige Gegenden der USA aus dem Grund sogar nicht bereisen würde. 

Charlize Theron: Große Angst um ihre Kinder

"Während der Apartheid in Südafrika aufgewachsen zu sein, hat mir die Bedeutung von Gleichberechtigung und Menschenrechten hyperbewusst gemacht", sagte sie im Gespräch mit der amerikanischen "Elle". Vor allem seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump im vergangenen Jahr sei ihr klar geworden, wie weit verbreitet Rassismus noch sei: "Wir können das nicht mehr bestreiten."

Charlize Theron bricht ihr Schweigen

Schreckliche Familientragödie

Charlize Theron

"Vielleicht muss ich Amerika verlassen"

Große Angst habe sie dabei vor allem um ihre zwei dunkelhäutigen Kinder. "Es gibt Gegenden in diesem Land, in die ich nicht ziehen würde, wenn ich dort ein Jobangebot bekäme", so Theron. "Ich würde mit meinen Kindern manche Teile der USA nicht bereisen, und das ist echt problematisch." Häufig schaue sie auf ihre Kinder und denke sich: "Wenn das so weitergeht, muss ich vielleicht Amerika verlassen."

Charlize Theron

Ihre Mutter besorgte ihr Marihuana

Charlize Theron
Theron hat von ihrer Mutter Marihuana bekommen, das erzählte die Schauspielerin nun in einem Interview. Warum die 42-Jährige auf die Droge zurückgreift, verraten wir im Video!
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche