Charlize Theron + Sean Penn: Rührendes Liebesgeständnis

Nur die Liebe zählt und sonst nichts. Das weiß auch Charlize Theron und machte ein zauberhaftes Geständnis

Liebe am Arbeitsplatz kann eine feine Sache sein. Man kann sich verstohlene Blicke über die Bildschirme zuwerfen, beim Kaffee-Zapfen verliebt in den Armen hängen, im Konferenzraum hemmungslos knutschen. Schlimm wird es nur, wenn der Partner der eigene Chef ist. Einer, der einem die Aufgaben diktiert, einen zurechtweist oder verbessert.

Dann fliegen keine Funken mehr, sondern Fetzen! Und wenn's erst mal so richtig knallt, kann die Liebe schnell in die Brüche gehen.

Sarah + Dominic Harrison

Sie feiern ihre Pre-Wedding-Party

2. Februar 2019  Frisch aus dem Urlaub sind Sarah und Dominic Harrison zurück. Sie sind als Laudatoren in der Kategorie "Community" dabei. 
Sarah Harrison und Dominic Harrison sagen sich ein zweites Mal "Ja". Ganz in Weiß feiert das Paar eine Vorab-Party im Kreise seiner Liebsten.
©Gala

Nur die Liebe zählt

Das ist auch bei Hollywood-Stars so. Wie zum Beispiel im Fall von Charlize Theron, die mit Sean Penn als Boss klarkommen musste. Dieser führte nämlich für das Liebesdrama "The Last Face" Regie. "Es gab Momente, in denen ich total unfair zu ihm war. Und Momente, in denen ich mich von ihm unfair behandelt fühlte", so die 39-Jährige in einem Interview mit der britischen "Elle". "Aber dir wird bewusst, dass die Beziehung Priorität hat. Egal, was passiert." Theron musste viel einstecken, denn als Hauptdarstellerin neben Javier Bardem, 46, spielt sie natürlich die wichtigste Rolle. Sie ist das Gesicht des Films. Klar, dass ihre Perfomance sitzen muss wie eine Eins.

"Die Liebe meines Lebens"

Doch dann entspringt dieser Satz Charlizes Mund: "Ich musste zum ersten Mal beiseite legen, dass er mein Partner und die Liebe meines Lebens ist. Die Arbeit hat sich wirklich in mein Privatleben gebohrt, und das hat es sehr schwer gemacht." Welch wundervoller Satz, der gewiss auch Sean Penns Herz zum Hüpfen brachte. Verpackt in einer Kritik enthüllt die Schauspielerin erstmals öffentlich wie viel er ihr wirklich bedeutet. Übrigens hatte auch der 54-Jährige vor einigen Monaten ein zauberhaftes Geständnis abgelegt: "Yeah, ich bin überrascht, wieder verliebt zu sein", sprudelte es im Gespräch mit "Esquire" aus ihm heraus.

Wie gut, dass die Liebe am Arbeitsplatz bei Hollywood-Stars zwar intensiv, aber von kurzer Dauer ist. Da heißt es dann nur: Augen zu und auf die Zunge beißen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche