Charlie Sheen: So geht es ihm ohne Drogen

Charlie Sheen machte im Jahr 2015 publik, dass er HIV-positiv ist. Jetzt erklärte der Schauspieler, wie er sein Leben geändert hat.

Charlie Sheen bei einem Auftritt in Los Angeles

Schauspieler Charlie Sheen (53, "Two and a Half Men") freut sich über seine Entscheidung, den Suchtmitteln abgeschworen zu haben. "Das war gut, ja, in der Tat - es musste getan werden", sagte der Schauspieler am Rande eines Softball-Spiels dem US-Portal "Extra": "Ich fühle mich gut."

"Ich bin stolz darauf, endlich konsequent zu sein"

Im Dezember hatte der 53-Jährige auf Twitter bekannt gegeben, dass er seit einem Jahr trocken ist. Zum Beweis postete er zum Jubiläum die Münze, die die Selbsthilfeorganisation Anonyme Alkoholiker an ihre Mitglieder vergibt, um deren Fortschritte beim Überwinden der Sucht zu markieren: "Ein fabelhafter Moment auf meiner neuen Reise", schrieb Sheen dazu.

Charlie Sheen hatte 2015 in einem TV-Interview publik gemacht, dass er HIV-positiv sei. Seitdem war es ruhig um den einstigen Skandal-Schauspieler geworden. "Ich habe ein paar Änderungen vorgenommen, um mir selbst die Chance zu geben, ein paar coole berufliche Dinge zu machen. Und ich bin stolz darauf, endlich konsequent zu sein. Und verlässlich. Und ehrenvoll", sagte er "Us Weekly" bei dem Charity-Match. Seit seiner Diagnose sei seine oberste Priorität seine Gesundheit, so Sheen. Deshalb wolle er nun auch mit dem Rauchen aufhören.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche