Chanel Iman Es gibt keinen falschen Stil

Chanel Iman
© CoverMedia
Model Chanel Iman ist der Meinung, dass es kein "richtig oder falsch" gibt, wenn es um persönlichen Stil geht.

Chanel Iman (22) glaubt, dass es in Sachen Stil kein "richtig oder falsch" gibt.

Die Afro-Amerikanerin ist eines der erfolgreichsten, jungen Topmodels aller Zeiten. Der 'Victoria's Secret'-Engel, dessen Markenzeichen die lange Beine sind, zierte bereits weltweit die Titelblätter. Man konnte sie auf den Covern der amerikanischen und italienischen 'Vogue', 'Allure' ‚'Harper's Bazaar' bewundern und ein Interview im 'V Magazine' lesen. "Jeder hat seinen eigenen Stil", erklärte die exotische Schönheit nun dem Onlineportal 'Modelinia.com'. "Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg. Dein Stil ist dein Stil."

Iman verriet außerdem, wie sie zu ihrem außergewöhnlichen Namen kam, der perfekt zu ihrem Beruf als Model passt. Die in den USA geborene Laufsteg-Königin kam als Tochter von China Robinson, ihresgleichen halb koreanisch, halb afro-amerikanisch und ein Kriegskind aus Seoul, zur Welt. Mutter Robinson arbeitete selbst in der Modebranche. "Meine Mutter betätigte sich als Designerin und während sie mit mir schwanger war, wurde sie von Coco Chanel inspiriert", verriet Chanel Iman. "Und sie nannte mich Chanel! Ich bin besonders, da ich nach einem besonderen Modehaus benannt wurde."

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken