VG-Wort Pixel

Cathy Hummels Warum sie Sohn Ludwig jetzt öfter zeigt

Cathy Hummels
© imago images
Eigentlich hatte Mats Hummels' Ehefrau Cathy Hummels sich vorgenommen, ihren Sohn Ludwig nicht so oft auf Instagram zu posten. Doch nun scheint die Moderatorin ihren ganzen Stolz nicht länger verstecken zu wollen.

Ein trauriger Tag für Mats, 32, und Cathy Hummels, 33: Beide gaben sich nach dem verlorenen Fußballspiel gegen England am vergangenen Dienstag (29. Juni 2021) auf ihren Instagram-Profilen geschockt und enttäuscht über das EM-Aus. Doch besonders für Cathy muss die Show weitergehen, wie sie selbst bemerkt. Nur einen Tag nach der Misere steht die Mutter eines Sohnes schon wieder für Pressegespräche parat, Anlass ist ihr Moderationsjob bei dem RTLZWEI-Format "Kampf der Realitystars" (TV-Start am 14. Juli 2021), den Cathy in diesem Jahr zum zweiten Mal antritt.

Mit GALA hat Cathy Hummels unter anderem über das tragische EM-Spiel und die Tatsache gesprochen, dass sie Sohn Ludwig, 3, plötzlich immer öfter auf Fotos zeigt.

Cathy Hummels: "Niederlagen gehören zum Leben dazu"

GALA: Liebe Cathy, wie geht es dir, Mats und Ludwig nach dem EM-Aus gegen England?

Cathy Hummels: Natürlich waren wir traurig, aber Niederlagen gehören einfach zum Leben dazu. Auch Ludwig versteht, dass man nicht immer nur gewinnen kann. Am Ende kann es nur einen Sieger geben und der hieß an diesem Abend nun mal England.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Ich würde nie etwas tun, was meinem Kind schadet"

Du hast vor und nach dem Spiel Fotos von dir und Ludwig gepostet. Es fällt auf, dass du Ludwig jetzt öfter zeigst als früher. Warum?

Wir machen oft gemeinsame Fotos und ich teile momentan viel, aber ich mache nicht mit meinem Kind Werbung. Ich würde mein Kind nicht komplett zeigen. Ich fotografiere ihn von der Seite, setze ihm eine Brille auf oder er guckt nach unten. So wie ich ihn zeige, würde man ihn auf der Straße nicht erkennen. Das ist mir immer noch sehr wichtig und das werde ich auch beibehalten. Aber er gehört zu meinem Leben dazu. Ich bin in erster Linie Mama und ich würde nie etwas tun, was meinem Kind schadet.

Das Interview zur zweiten Staffel "Kampf der Realitystars" erscheint in der kommenden Woche auf Gala.de.

Verwendete Quelle: eigenes Interview

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken