Catherine Zeta-Jones: In psychiatrischer Behandlung

Catherine Zeta-Jones hat sich in ein Therapiezentrum begeben, um ihre bipolare Störung behandeln zu lassen

Schauspielerin Catherine Zeta-Jones befindet sich seit Montag (29. April) in einer Klinik, wo sie ein 30-Tage-Programm zur Behandlung ihrer bipolaren Störung absolvieren möchte. Seit Jahren leidet die Oscar-Preisträgerin an der Erkrankung, die auch unter der Bezeichnung "manisch-depressive Störung" bekannt ist.

Laut "tmz" soll es sich bei dem Aufenthalt in dem Therapiezentrum vor allem um eine Präventivmaßnahme halten. Die Frau von Michael Douglas wolle verhindern, wieder in ihre Krankheit abzurutschen. "Es gab kein großes Problem, der Zeitpunkt war nur passend, weil sie gerade zwischen zwei Projekten steht. Sie kümmert sich eben um ihre Gesundheit", soll ein Bekannter von Catherine Zeta-Jones dem US-Magazin "People" erzählt haben.

Heidi Klum

Sightseeing-Trip mit Tom und den Kindern in Pompeji

Heidi Klum
Heidi Klum schützt ihre vier Kinder streng vor den Augen der Öffentlichkeit. Umso schöner, dass sie auf Instagram ab und an eine Ausnahme macht und Erlebnisse mit ihren Kindern teilt - so zum Beispiel in Italien, wo die Familie die Touristenattraktion Pompeji besuchte.
©Gala

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die 43-Jährige in eine Therapie begibt. Bereits 2011, kurz nach der schweren Krebserkrankung ihres Mannes, ließ sich Catherine Zeta-Jones für eine Kurztherapie in das "Silver Hill Hospital" in Connecticut einliefern. Damals wurde bei ihr die "Bipolare Störung II" diagnostiziert, eine Ausprägung der Erkrankung, die sich vor allem durch mindestens 14-tägige depressive und nur kurze manische Phasen auszeichnet.

Ende des vergangenen Jahres hatte die Schauspielerin noch erzählt, sie habe ihre Krankheit unter Kontrolle. Sie wollte anderen Betroffenen Mut machen, das Stigma, das an der Erkrankung haftet, lockern und dafür sorgen, "dass diejenigen, die es noch nicht unter Kontrolle haben, losgehen und sich Hilfe suchen."

Catherine Zeta-Jones

Bipolare Störung ist unter Kontrolle

Catherine Zeta-Jones
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche