Carrie Underwood: Sie zeigt sich in einer Nahaufnahme

Carrie Underwood hat ihren Unfall mit schweren Verletzungen im Gesicht offenbar überwunden. Denn sie zeigt es wieder in einer Nahaufnahme.

Im November 2017 stürzte Country-Sängerin Carrie Underwood (35, "Storyteller") schwer in ihrem Haus. Sie brach sich dabei nicht nur das Handgelenk, sondern zog sich auch noch schwere Verletzungen im Gesicht zu, die mit "40 bis 50 Stichen" genäht werden mussten. Nun scheinen die Narben verheilt zu sein und die Sängerin fühlt sich offenbar wieder so selbstsicher wie zuvor. Das beweist ein Video, dass die 35-Jährige nun in einer Instagram-Story veröffentlicht hat. Darin zeigt sie ihr Gesicht in ein einer Nahaufnahme.

Es zeigt wie sie und ihr Mann, der ehemalige Eishockeyspieler Mike Fisher (37), mit dem Auto fahren und er immer wieder ein unangenehm hohes Geräusch macht. Sie schreibt dazu: "Muss das sein? So nerv tötend!" Dann schwenkt sie die Kamera in einer Nahaufnahme auf sich und flüstert hinein: "Helft mir!" Es ist nicht das erste Mal, dass die Sängerin wieder ein Selfie postet, das sie in Nahaufnahme zeigt. Erst kürzlich teilte sie ein Foto mit ihren Followern, auf denen die Narben an ihrer Oberlippe und ihrem Kinn zu sehen sind, die von dem Umfall herrühren.

Natascha Ochsenknecht nach Rücken-OP

"Ein falscher Schnitt und es wäre vorbei gewesen"

Natascha Ochsenknecht
Natascha Ochsenknecht musste aufgrund einer Zyste an der Wirbelsäule am Rücken operiert werden. Jetzt meldet sich die 55-Jährige mit einem Video aus dem Krankenhaus und gibt Entwarnung.
©Gala

Nach ihrem Unfall hatte Carrie Underwood eine Benefizshow in Nashville abgesagt. Zeigte sich aber in einer Nachricht an ihren Fanclub bereits damals optimistisch: "Und wenn ich bereit bin, vor eine Kamera zu treten, möchte ich, dass ihr alle versteht, warum ich ein bisschen anders aussehen könnte." Scheint als wäre sie nun wieder bereit dazu.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche