Carrie Fisher (†): Hollywood trauert um die "Star Wars"-Ikone

"Untröstlich": Hollywood und zahlreiche "Star Wars"-Weggefährten trauern um Carrie Fisher. Die "Prinzessin Leia"-Darstellerin ist im Alter von 60 Jahren gestorben

Ihre Mutter, ihre Fre+e, ihre Kollegen - ganz Hollywood trauert in den sozialen Netzwerken um Carrie Fisher

Carrie Fisher als "Prinzessin Leia"

Der Tod von "Star Wars"-Ikone (1956 - 2016) stürzt Hollywood und insbesondere das "Star Wars"-Universum in tiefe Trauer. Nachdem ihre Tochter , 24, in einem Statement den Tod ihrer berühmten Mutter verkünden ließ, zeigten sich zahlreiche Schauspielstars und Kollegen in den sozialen Netzwerken zutiefst betroffen vom frühen Tod der Verstorbenen.

Dankesworte von Fishers Mutter Debbie Reynolds

Kurz nachdem die Meldung Hollywood und die Welt erreicht hatte, postete Fishers Mutter auf Facebook bewegende Dankesworte, an alle die in den letzten Tagen für die Schauspielerin gebetet hatten. "Ich danke jedem, der die Gaben und Talente meiner geliebten und wunderbaren Tochter erkannt hat. Ich bin dankbar für eure Gedanken und Gebete, die ihr jetzt zu ihrem nächsten Ziel helfen. In Liebe, Carries Mutter", heißt es in dem Statement.

Thank you to everyone who has embraced the gifts and talents of my beloved and amazing daughter. I am grateful for your thoughts and prayers that are now guiding her to her next stop. Love Carries Mother

Posted by Debbie Reynolds on Dienstag, 27. Dezember 2016

Trauer im "Star Wars"-Universum

Neben Fishers Familie herrscht vor allem unter ihren ehemaligen "Star Wars"-Weggefährten große Trauer.

ließ laut "E! News" in einem Statement verlauten: "Carrie war ein Unikat ... brillant, originell. Witzig und gefühlsmäßig ohne Furcht. Sie hat ihr Leben gelebt, mutig."

Auch teilte seine Trauer mit den Fans. "Carrie und ich waren die meiste Zeit unseres Erwachsenenlebens Freunde. Sie war wirklich smart; eine talentierte Schauspielerin, Autorin und Komikerin mit einer farbenfrohen Persönlichkeit, die jeder geliebt hat", so der "Star Wars"-Erfinder. "In 'Star Wars' war sie unsere großartige und mächtige Prinzessin - temperamentvoll, weise und voller Hoffnung in einer Rolle, die schwieriger war, als viele Leute glauben mögen. Mein Herz und meine Gebete sind bei Billie, Debbie und dem Rest von Carries Familie, Freunden und Fans."

"Sprachlos", twitterte , 65, zu einem Bild, das ihn und Fisher als ihre Filmcharaktere zeigt. Außerdem fügte der "Luke Skywalker"-Darsteller als Hashtag hinzu: "Am Boden zerstört".

Und auch , 72, der als Wookie "Chewbacca" berühmt wurde, äußerte sich auf Twitter bestürzt. "Es gibt keine Worte für diesen Verlust. Carrie war eines der hellsten Lichter in jedem Raum, den sie betrat. Ich werde sie von Herzen vermissen."

Der britische Schauspieler Anthony Daniels, 70, bekannt für seine Darstellung des Droiden "C-3PO", twitterte in Bezug auf das Weihnachtsfest: "Ich dachte, ich hatte alles, was ich wollte unter dem Baum. Ungeachtet der vielen Gedanken und Gebete von so vielen. Ich bin sehr, sehr traurig."

"Die Macht ist heute dunkel"

Dem schloss sich auch Billy Dee Williams, 79, an, der in den "Star Wars"-Filmen Geschäftsmann "Lando Calirissian" verkörpert: "Ich bin zutiefst traurig über die Nachricht von Carries Tod. Sie war eine liebe Freundin, die ich außerordentlich respektiert und bewundert habe. Die Macht ist heute dunkel!"

Dave Prowse, 81, alias " " verkündete auf Twitter: "Ich bin sehr traurig, von Carries Tod zu erfahren. Es war wunderbar, mit ihr zu arbeiten. Mein Beileid an ihre Freunde, Familie und Fans überall auf der Welt."

Den Trauerbekundungen schloss sich auch Warwick Davis, 46, an, der in "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" als Ewok "Wicket" seine allererste Kinorolle hatte: "Prinzessin Leia, Carrie Fisher - nun eins mit der Macht. Deine Freundlichkeit und scharfsinniger Verstand werden fehlen. #RIP PS: Danke für die Milch und die Kekse."

"Wir haben unsere Prinzessin verloren", schrieb "Game of Thrones"-Star Gwendoline Christie, die in "Star Wars: Das Erwachen der Macht" als "Captain Phasma" Bekanntschaft mit Carrie Fisher machen durfte.

Ihr "Star Wars"-Kollege Andy Serkis schrieb: "Liebste Carrie, es ist so unglaublich traurig, so früh von einem so wunderbar ehrlichen und einzigartigen Menschen Abschied nehmen zu müssen - wir sehen uns bald im Multiversum."

Steven Spielberg im Gedenken an Carrie Fisher

Große Trauer um die Schauspielerin herrscht auch bei ihrem engen Freund , 70. "Ich habe stets in Ehrfurcht vor Carrie gestanden. Ihre Beobachtungen haben mich immer zum Lachen und Luft ringen zur selben Zeit gebracht. Sie brauchte die Macht nicht. Sie war eine Macht der Natur, der Loyalität und der Freundschaft. Ich werde sie sehr vermissen", schrieb der Regisseur in einem Statement.

Doch nicht nur unter ihren "Star Wars"-Kollegen und Freunden häufen sich die Trauerbekundungen. "Untröstlich. Verdammt untröstlich", schrieb Schauspielerin Anna Kendrick, 31, auf Instagram zu einem gemeinsamen Foto mit Carrie Fisher.

Heartbroken. Fucking heartbroken. #carriefisher #legend

A post shared by Anna Kendrick (@annakendrick47) on

Ebenso betroffen zeigte sich Gwyneth Paltrow, 44. "Ach, du meine Güte. Mein Herz ist schwer heute", schrieb sie auf Instagram.

Oh goodness. Heavy heart today. #carriefisher 💔

A post shared by Gwyneth Paltrow (@gwynethpaltrow) on

"Untröstlich über den Verlust von Carrie Fisher. Brillant, talentiert, urkomisch und ehrlich. Sie wird zutiefst vermisst werden", fand auch Reese Witherspoon, 40, trauernde Worte auf ihrem Social-Media-Profil.

"So ein tragischer Verlust. Eine Inspiration für so viele Frauen, deine Kraft und dein Geist werden fehlen. Meine Liebe und meine Gebete gehen an ihre Mutter und ihre Familie", äußerte sich Kardashian-Oberhaupt Kris Jenner, 61, auf Instagram.

Model Adriana Lima, 35, postete ein Foto von Fisher als Prinzessin Leia und kommentierte: "2016 geh weg. Ruhe in Frieden, Carrie Fisher."

🙏🏼🙏🏼🙏🏼🙏🏼 2016 go away. R.I.P Carrie Fisher

A post shared by Adriana Lima (@adrianalima) on

Diese Stars sind 2016 von uns gegangen
© Gala

Mehr zum Thema

Star-News der Woche