Caroline Flack (†40): "Mein Herz ist gebrochen": Ihr Freund nimmt Abschied

Die britische TV-Moderatorin Caroline Flack, die einst mit Prinz Harry liiert gewesen sein soll, ist im Alter von 40 Jahren gestorben. Ihr Freund Lewis Burton macht der Verstorbenen ein Versprechen auf Instagram. 

Lewis Burton + Caroline Flack im August 2019

Die bekannte britische Fernsehmoderatorin Caroline Flack ist im Alter von 40 Jahren gestorben. Flack, die unter anderem für die Show "Love Island" gearbeitet hat, soll laut Medienberichten am Samstag in ihrer Wohnung in London gefunden worden sein. Sie hätte offenbar am 4. März vor Gericht erscheinen müssen, weil sie ihren Freund in der gemeinsamen Wohnung mit einer Lampe angegriffen haben soll. Im Dezember plädierte sie auf "nicht schuldig".

Der "Guardian" zitiert aus einem Statement von Flacks Familie: "Wir können bestätigen, dass unsere Caroline heute, am 15. Februar, verstorben ist." Zugleich wurde die Presse gebeten, "in dieser schwierigen Zeit" die Privatsphäre der Familie zu respektieren. Unter Berufung auf einen Anwalt der Familie berichteten britische Zeitungen, dass Flack sich das Leben genommen habe.

Ihr Freund macht ihr ein letztes Versprechen

Lewis Burton, Caroline Flacks Freund, verabschiedete sich mit einem Posting auf Instagram von seiner Partnerin. "Mein Herz ist gebrochen. Wir hatten etwas ganz Besonders", schrieb der Tennisspieler und weiter: "Mir fehlen die Worte. Alles tut so sehr weh und du fehlst mir so. Ich weiß, dass du dich bei mir immer sicher gefühlt hast". Aufgrund des bevorstehenden Gerichttermins hatte Caroline Flack laut "The Guardian" nicht mit ihrem Freund kommunizieren dürfen. Angeblich war Lewis Burton gegen das Verfahren. Auf Instagram schien er diese Einstellung zu betonen. "Ich habe immer wieder gefragt, aber ich durfte nicht bei dir sein", schrieb er in Richtung seiner verstorbenen Liebe. Er wolle versuchen, Caroline jeden Tag stolz zu machen, fügte er hinzu.

Abschiede 2020

Um diese Stars trauern wir

2. April 2020  Der kanadische Schauspieler Logan Williams stirbt mit nur 16 Jahren. Williams spielte unter anderem den jungen Barry Allen in der amerikanischen Superheldenserie "The Flash". Das Foto zeigt Logan Williams (rechts) am Set von "The Flash" mit seinem Stunt-Double.
30. März 2020: Bill Withers (81 Jahre)  Eine Soul-Legende ist von uns gegangen, aber seine vielfach gecoverten Welthits wie "Ain't No Sunshine" und "Lean On Me" werden in den Herzen von Millionen Musikfans bleiben. Seine trauernde Familie gab Herzkomplikationen als Todesursache an.
Rüdiger Nehberg (†): Der Survival-Experte und Aktivist ist tot.
1. April 2020: Ellis Marsalis (85 Jahre)  Trauer um einen großen Jazzpianisten: Ellis Marsalis war nicht nur der Vater von Star-Trompeter Wynton Marsalis, spielte mit Größen wie Cannonball Adderley, sondern brachte als Musikpädagoge auch Musikern wie Harry Connick jr. den Jazz bei. In New Orleans starb er nun an den Folgen von Covid-19.

28

Caroline Flack: Kurze Liebelei mit Prinz Harry

Flack präsentierte im Fernsehen viele Reality-Shows, zum Beispiel "The X Factor" oder die britische Ausgabe des Dschungelcamps. Die Moderatorin, die 2,6 Millionen Follower auf Instagram hatte, gewann 2014 zudem die BBC-Show "Strictly Come Dancing". Für Aufsehen sorgten in der Vergangenheit auch ihre angeblichen Romanzen mit Harry Styles, 26, und Prinz Harry, 35. Bis vergangenen Dezember arbeitete Flack für "Love Island". Auf Twitter heißt es vom Sender: "Jeder bei Love Island und ITV ist schockiert und traurig über diese unfassbar traurige Nachricht."


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche