Caroline Flack (†40): Familie veröffentlicht letztes Posting des TV-Gesichts

Vor wenigen Tagen ist Caroline Flack verstorben, jetzt kommen immer mehr dramatische Details über die Todesumstände an die Öffentlichkeit. Ihre Familie veröffentlichte jetzt das letzte Instagram-Posting des britischen TV-Gesichts. Im Video sehen Sie, welche Todesursache die Obduktion ergeben hat.

Caroline Flack
Letztes Video wiederholen
Caroline Flack: Bekannt durch die Moderation des Reality-Formats "Love Island"

Caroline Flack (†40) starb am 15. Februar 2020. Alles deutet auf einen Suizid hin, die britische Moderatorin und "Love Island"-Kandidatin hatte schon länger unter Depressionen gelitten. Die Details zu ihrem Tod, die jetzt an die Öffentlichkeit kommen, sind dramatisch und schockierend zugleich.

Caroline Flack stirbt mit 40 Jahren

Gegenüber der Nachrichtenagentur AP bestätigt die Familie von Caroline Flack nicht nur den Tod der 40-Jährigen, der Anwalt der Familie erklärt zudem, es habe sich um einen Selbstmord gehandelt. Ihr Vater habe sie leblos in ihrer Wohnung aufgefunden, heißt es. Wie "Daily Mail" schreibt, habe sich kurz vor ihrem Ableben ein guter Freund und Produzent in der Wohnung von Caroline aufgehalten. Er verließ sie offenbar nur kurz, um Einkäufe zu erledigen. Als er zurück kam, fand er die Wohnung verschlossen vor. Aus dem Inneren konnte er kein Lebenszeichen von Caroline Flack mehr vernehmen. Daraufhin kontaktierte er ihren Vater Ian, der es schaffte, sich Zutritt zu verschaffen. Er fand seine Tochter leblos auf, alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Notarzt und Polizei konnten nur noch den Tod der 40-Jährigen feststellen, so schreibt "The Sun".

Caroline Flack (†40)

"Mein Herz ist gebrochen": Ihr Freund nimmt Abschied

Lewis Burton + Caroline Flack im August 2019

Mediziner rieten ihr zur Behandlung

Schon am Tag vor ihrem Freitod sollen Mediziner vor Ort gewesen sein, weil um das Wohlergehen der 40-Jährigen gefürchtet worden war. Doch die Sanitäter sahen offenbar keine Notwendigkeit, Caroline Flack ins Krankenhaus zu überführen, so schreibt "Daily Mail". Nur einen Tag später beendete das TV-Gesicht, das einst mit Prinz Harry liiert gewesen sein soll, ihr Leben auf dramatische Art und Weise. 

Abschiede 2020

Um diese Stars trauern wir

2. April 2020  Der kanadische Schauspieler Logan Williams stirbt mit nur 16 Jahren. Williams spielte unter anderem den jungen Barry Allen in der amerikanischen Superheldenserie "The Flash". Das Foto zeigt Logan Williams (rechts) am Set von "The Flash" mit seinem Stunt-Double.
30. März 2020: Bill Withers (81 Jahre)  Eine Soul-Legende ist von uns gegangen, aber seine vielfach gecoverten Welthits wie "Ain't No Sunshine" und "Lean On Me" werden in den Herzen von Millionen Musikfans bleiben. Seine trauernde Familie gab Herzkomplikationen als Todesursache an.
Rüdiger Nehberg (†): Der Survival-Experte und Aktivist ist tot.
1. April 2020: Ellis Marsalis (85 Jahre)  Trauer um einen großen Jazzpianisten: Ellis Marsalis war nicht nur der Vater von Star-Trompeter Wynton Marsalis, spielte mit Größen wie Cannonball Adderley, sondern brachte als Musikpädagoge auch Musikern wie Harry Connick jr. den Jazz bei. In New Orleans starb er nun an den Folgen von Covid-19.

28

Gerichtsverhandlung stand bevor

Was genau zum Tod von Caroline Flack geführt hat, das müssen die zuständigen Behörden klären. Wie "The Guardian" schreibt, hätte sich die 40-Jährige am 4. März in einem Gerichtsverfahren verantworten müssen. Ihr wurde Körperverletzung vorgeworfen. Sie habe ihren Freund Lewis Burton mit einem Telefon attackiert, heißt es. Der Tennisspieler war allerdings von seinen Vorwürfen zurückgetreten. Dennoch wurde die Anklage nicht fallengelassen. Im Zuge der Verhandlung durfte Caroline keinen Kontakt zu Lewis haben, was ihr sehr zugesetzt haben soll. Burton äußerte sich via Instagram zum Tod seiner Freundin, schreibt, sein Herz sei gebrochen. 

Caroline schrieb besorgniserregende Nachrichten

Wie sehr es Caroline Flack zu schaffen machte, dass sie keinen Kontakt zu ihrem Freund haben durfte, davon kann Nicola McLean, eine Bekannte der Verstorbenen, berichten. In Dan Woottons "talkRadio Drive Time Show" erzählte sie am Montag (17. Februar) von besorgniserregenden Nachrichten, die ihre Freundin ihr erst kürzlich geschrieben hat. 

View this post on Instagram

❤️

A post shared by Caroline (@carolineflack) on

"Sie hat etwas gepostet, an dem ich gemerkt habe, dass sie nicht in der besten Verfassung ist", erzählt das Ex-Model in der Show. Daraufhin habe sie Caroline angeschrieben und nach ihrem Zustand gefragt. "Also habe ich sie angeschrieben, wie es jeder andere auch machen würde, und sie war traurig! Sie war wirklich traurig und sie sagte mir: 'Ich bin traurig.'" Als Grund für ihre immense Traurigkeit gab Caroline Flack die Kontaktsperre zu ihrem Freund an. "Sie wollte einfach nur mit Lewis zusammen sein. Sie wollte, dass die Anklage fallen gelassen wird. Sie fand es unfair", erinnert sich Nicola.

Familie veröffentlicht Carolines letzten Instagram-Post

Jene Töne schlug Caroline Flack auch in ihrem letzten Instagram-Posting an. Die Moderatorin hatte den Post zwischenzeitlich gelöscht, weil ihre Anwälte ihr dazu rieten. Gegenüber der "Eastern Daily Press" hat ihre Mutter Chris jetzt aber erzählt, was Caroline posten wollte. Die 40-Jährige hatte ihrer Mutter den Text offenbar vor Veröffentlichung gezeigt und sie um Rat gebeten. Darin schreibt die "Love Island"-Moderatorin offenbar davon, dass ihre Verhaftung wegen Körperverletzung dazu geführt habe, dass ihre ganze Welt "zusammengebrochen" sei. Außerdem beharrte sie in der herzzerreißenden Botschaft darauf, dass sie keine Gewalttäterin und ihr angeblicher Angriff auf ihren Freund Lewis Burton ein Unfall gewesen sei. Sie schreibt auch ganz deutlich, wie schwer sie die Verhaftung getroffen habe. Ihre ganze Welt und Zukunft seien in den 24 Stunden nach ihrer Verhaftung "unter ihren Füßen weggefegt worden, heißt es in dem letzten Posting, das Caroline Flack absetzen wollte. Sie enthüllte zudem, dass sie "seit sehr langer Zeit einen emotionalen Zusammenbruch" erlitten hatte, da sie und ihre Familie "es nicht mehr ertragen konnten".

Was zum Tod der beliebten TV-Moderatorin geführt hat, muss noch immer ermittelt werden, die letzten Botschaften deuten aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit darauf hin, dass Caroline Flack sich am 15. Februar das Leben genommen hat. 

Verwendete Quelle: Daily Mail, The Sun, The Guardian

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche