Caroline Flack (†40): Diese Stars trauern um sie

Fans und Kollegen stehen noch immer unter Schock: Moderatorin Caroline Flack nahm sich vergangenen Samstag (15. Februar) das Leben. Stars wie Olly Murs und Natalie Imbruglia bringen ihre tiefe Trauer öffentlich zum Ausdruck.

Caroline Flack

Die britische Moderatorin Caroline Flack, †40, wurde vor wenigen Tagen tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Es soll sich bei ihrem Tod um Selbstmord handeln. Freunde und Kollegen der "Love Island"-Moderatorin sind nach wie vor fassungslos. Auf seinem Instagram-Profil teilte der britische Sänger Olly Murs, 35, der Caroline Flack scheinbar sehr nahe stand, seine Trauer mit der Öffentlichkeit - und auch andere Stars, wie Phillip Schofield, 57, und Natalie Imbruglia, 45, schließen sich an.

Olly Murs zu Caroline Flack: "Mein Herz ist für immer gebrochen" 

Der "Heart Skips a Beat"-Interpret moderierte 2015 gemeinsam mit Caroline Flack die britische Castingshow "The X Factor", bei der er 2009 selbst als Kandidat teilnahm. Zuvor moderierten sie außerdem 2011 und 2012 "Xtra Factor", die Begleitsendung von "X Factor", die hinter die Kulissen schaut. Olly Murs postete am Sonntag (16. Februar), einen Tag nach ihrem Tod, ein Bild von sich und seiner ehemaligen Kollegin und schrieb dazu eine emotionale Nachricht, die mit den Worten "(...) Verdammt, tut das weh. Mein Herz ist für immer gebrochen" beginnt.

View this post on Instagram

Caz... 💔😣 fuck this hurts! My heart is forever broken.. I’ve lost something today that I’ll never ever get back.. and that’s you. From the first moment we met in Birmingham 2011 and had literally 10mins to say hello, get mic’d up and head out to work together on Xtra. We never stopped laughing, flirting (who can forget that), eating cheeseburger chasers, singing (which I always loved hearing), the arguments (which I never won), the disagreements on what jokes to say or what outfits you should wear, these are the moments I’ve always cherished but right now as I write this it’s hit me I won’t have them moments again. I haven’t stopped crying since the news, after we stopped working together in 2015 we didn’t see each other as much as we should have but we always spoke on the phone or messaged plus whenever I did see ya out and about, like a sister we’d just kiss and make up and was back being us every single time. I remember messaging you at your toughest time to let you know that I never read or listened to any of the crap people were saying about you, I was just worried about my friend. I always knew how fragile you were but I never ever thought this would be the last contact we would have. We always said we was friends for life and trust me you will be with me forever. My kids will know you, my grandkids will and then I’ll see you again, give you a huge hug, a huge kiss, get mic’d up and have you by my side again. This will hurt forever, love you cazza, Your Ols 💔🙏🏻😖

A post shared by Olly Murs (@ollymurs) on

Murs betont, dass er Flack bei ihrer ersten Begegnung 2011 sofort ins Herz geschlossen habe. Er denkt an die Zeit mit seiner Kollegin zurück: "Wir hörten nie auf zu lachen, zu flirten (wer könnte das vergessen), Cheeseburger zu essen, zu singen (was ich immer gern hörte). Die Meinungsverschiedenheiten darüber, welche Witze man sagen oder welche Kleidung man tragen sollte, sind die Momente, die ich immer geschätzt habe, aber jetzt, da ich dies schreibe, ist mir klar, dass ich diese Augenblicke nicht mehr haben werde."

"Ich habe seit der Nachricht nicht aufgehört zu weinen"

Der Tod seiner Freundin nimmt den Sänger offensichtlich sehr mit: "Ich habe seit der Nachricht nicht aufgehört zu weinen", erzählt er. Auch wenn sie sich nach ihrer Zusammenarbeit, die 2015 endete, weniger zu Gesicht bekamen, habe es ihre Bindung, laut Murs, nie geschwächt. Sie sollen sich oft geschrieben haben und er kann sich erinnern, ihr eine Nachricht geschickt zu haben, in der er ihr mitteilt, nie das geglaubt zu haben, was die Leute über sie erzählten.

Caroline Flack (†40)

"Mein Herz ist gebrochen": Ihr Freund nimmt Abschied

Lewis Burton + Caroline Flack im August 2019

Damit könnte er die Klage gegen Flack, wegen eines Angriff gegen ihren Freund meinen - am 4. März hätte sie, laut der "Daily Mail", vor Gericht erscheinen müssen. "Ich habe mir (...) Sorgen um meine Freundin gemacht. Ich wusste immer, wie zerbrechlich du bist", sagt der Popsänger. Trotzdem habe er nicht damit gerechnet, "dass dies der letzte Kontakt sein würde". Er versichert seiner Freundin und Kollegin, dass sie immer bei ihm sein wird: "Meine Kinder werden dich kennen, ebenso wie meine Enkel und dann werde ich dich wiedersehen, umarmen, dir einen dicken Kuss geben, das Mikrofon aufsetzen und dich wieder an meiner Seite haben." Er endet seinen Beitrag mit den traurigen Worten "Das wird ewig schmerzen. Ich liebe dich".

Natalie Imbruglia kann es nicht glauben

Neben Olly Murs drückte auch Sängerin Natalie Imbruglia ihr Mitgefühl aus. Sie postete auf ihrem Instagram-Profil ein Bild von Caroline Flack und verdeutlicht mit dem dazugehörigen Text ihren Schock und Unglauben.

"Ich kann das, was passiert ist, immer noch nicht verarbeiten. Caroline, so ein strahlendes Licht, immer so freundlich und nett", sagt die "Torn"-Interpretin über Flack, die ihr vergangenes Jahr via Instagram zur Schwangerschaft gratulierte. Der Suizid der nach außen offenbar fröhlichen Moderatorin scheint sie sehr schockiert zu haben. Die australisch-britische Musikerin drückt ihr Beileid abschließend wie folgt aus: "Meine Gedanken und Gebete gehen an ihre Freunde und ihre Familie und an alle, die diesen schrecklichen Verlust spüren."

Phillip Schofield + Holly Willoughby: "Wir werden sie wahnsinnig vermissen"

Wie das Nachrichtenportal berichtet, würdigten die britischen Moderatoren Phillip Schofield und Holly Willoughby, 39, am Sonntagabend ihre Kollegin Caroline Flack, als sie die neue Folge von "Dancing On Ice" eröffneten. Schofield, der sich vor Kurzem outete, beginnt den emotionalen Tribut mit zittriger Stimme: "Wir möchten die heutige Show damit beginnen, dass wir uns angesichts der schrecklichen Nachricht von gestern einen Moment Zeit nehmen, um Caroline Flack zu gedenken. Wir möchten sagen, dass unsere Herzen bei ihrer Familie und ihren Freunden sind."

Holly Willoughby löst ihren Co-Moderatoren, der mit den Tränen kämpft, ab und betont: "Viele von uns in dieser Show kannten Caroline als Freundin, und wir werden sie wahnsinnig vermissen." Zudem ruft Willoughby den Zuschauern einen Post von Caroline Flack in Erinnerung: "In einer Welt, in der man alles sein kann, sei freundlich". Der Hashtag #bekind (zu deutsch: sei freundlich) wird von Caroline Flacks Fans bereits zahlreich mit einer Hommage an die Verstorbene benutzt.

Verwendete Quellen: Instagram, YouTube, Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche