VG-Wort Pixel

"Am Liebsten würd ich losheulen" Caroline Beils Baby-Drama am Flughafen

Caroline Beil
© Getty Images
Der erste Flug mit Ava lief super. Doch jetzt gibt es für Mama Caroline Beil einen Schock am Flughafen Köln/Bonn

Nach ein paar sonnigen Tagen auf Mallorca reist Schauspielerin Caroline Beil, 50, samt Partner Philipp Sattler, 35, und ihrem gemeinsamen Wonneproppen Ava zurück. Doch am Flughafen macht die Familie eine Entdeckung, die besonders Mutter Caroline sauer macht...

Wurde Caroline Beil am Flughafen bestohlen?

Sie ist sauer. Sauer auf das Flughafenpersonal, sauer wegen der Situation. Für einen Job fliegt Beil nach Köln - mit dabei ist natürlich ihre kleine Ava. In Köln fehlen aber ihr Kinderwagen und Maxicosi! Dabei hat man der Schauspielerin beim Abflug in Berlin versichert, dass diese Babyutensilien auch in Köln ankommen werden. Angestellte nahmen ihr die Sachen ab und wollten diese in den Frachtraum bringen - doch in Köln kamen diese nicht an. Sie macht ihrem Ärger in einem langen Instagram-Post Luft und schreibt: "Falls das Personal in Berlin die Sachen gestohlen haben sollte, mögen sie in der Hölle schmoren!"

View this post on Instagram

Am Liebsten würd ich losheulen.. heute morgen bin ich für einen job nach köln geflogen mit Baby Ava, Kinderwagen und Maxicosi. Das Flughafenpersonal hat mir vor dem Einstieg in den Flieger persönlich die 2 Sachen abgenommen, um sie angeblich in den Frachtraum zu bringen- aber leider sind sie bis jetzt verschwunden!!!! Seit heute morgen trage ich nun mein Kind auf dem Arm mit mir herum- dann haben wir auch noch den Rückflug verpasst, weil wir in Köln im Stau standen und die 'freundliche' Dame am AirBerlin Schalter uns mitteilte, wir seien 5! Minuten zu spät, sie könne uns nicht mehr einchecken. Also 40 minuten vor Abflug konnte sie mich mit einem 8 Wochen alten Säugling nicht mehr einchecken!!! Jetzt frage ich mich, wie ich ohne Maxi Cosi nach Hause kommen soll, geschweige mit meinem Baby spazieren fahren soll?!!! Aber dafür habe ich ja jetzt noch 2 Stunden Zeit, bis der nächste Flieger losfliegt...😣😡#stinksauer #flughafenkölnbonn #hilflos #babyava #amazingava #servicewuestedeutschland #frechheit #alleingelassen #unbelievable #monday #instatravel #instamom #gladwhenthisdayisover

A post shared by Caroline Beil (@beilcaroline) on

"Am Liebsten würd ich losheulen"

Ohne ihre Baby-Sachen trägt Caroline ihre Ava den gesamten Tag. Doch es kommt noch schlimmer: Da sie mit dem Auto im Stau im Kölner Verkehr steckt, verpasst Caroline ihren Flieger. Sie ist fünf Minuten zu spät zum Check-In und darf nicht mehr mitfliegen. Das Resultat: Weitere zwei Stunden am Flughafen auf die nächste Maschine zurück warten. Wie sie in ihren Hashtags verrät, ist sie nicht nur 'stinksauer', sondern fühlt sich auch 'alleingelassen' und 'hilflos'. Manche Wochen beginnen einfach bescheiden... 

Sebastian Berning Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken