Carolin Kebekus: Song gegen Rechts

Carolin Kebekus reiht sich ein: Die Komödiantin hat ein Lied gegen Wutbürger und Faschisten aufgenommen. Das Internet jubelt

Würde man bei "Wie blöd du bist" nur auf Melodie und Instrumentalbegleitung hören, könnte Carolin Kebekus' neuster Streich ein kitschiger Pop-Schlager aus den Charts sein. Tatsächlich ist der Song gewissermaßen ein Cover von Sarah Connors Single "Wie schön du bist" - nur geht es inhaltlich um Wutbürger, Faschisten und das "Nazi-Allerlei". Kebekus stellte das Lied am Samstagabend in ihrer WDR-Sendung "PussyTerror TV" vor - das Netz jubelt.

Mit Humor gegen Rechts - warum nicht?

Kebekus' Lied macht deswegen Spaß, da die Komödiantin einem die rechten Parolen und stumpfsinnigen Verhaltensweisen mancher "Wutbürger" wunderbar ironisch geträllert vorführt, in knapp drei Minuten, stimm- und bildgewaltig.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche