VG-Wort Pixel

Carmen Hanken Ahnte Tamme (✝) seinen Tod voraus?

Carmen Hanken
Carmen Hanken
© Picture Alliance
Acht Monate sind nunmehr seit dem Tod von Tamme Hanken vergangen. Nun sagt seine Witwe Carmen , dass sie kurz vor seinen Tod Veränderungen an ihm festgestellt hat

Im Oktober 2016 verstarb Tamme Hanken an einem plötzlichen Herztod. Carmen Hanken sprach nun über das Leben ohne ihren geliebten Mann und verriet, dass er kurz vor seinem Tod "einfach anders war".

Böse Vorahnung von Tamme Hanken?

War Tamme unterbewusst klar, welch schreckliches Schicksal ihn bald ereilen würde? Im Interview mit der "Bild" sagte seine Witwe Carmen: "Wenn ich mir heute seine letzten Fernsehaufnahmen anschaue, dann habe ich allerdings das Gefühl, als hätte er etwas geahnt. Er war einfach anders." Worte, die einem einen kalten Schauer den Rücken hinunter jagen. Kurz vor seinem Ableben hatte der XXL-Ostfriese zwar einen Herzschrittmacher eingesetzt bekommen, doch "es ging ihm gut."

Er fehlt Carmen Hanken schmerzlich

Überwunden hat Carmen den schweren Verlust selbstverständlich noch nicht. "Tamme fehlt einfach an allen Ecken und Kanten. Ich vermisse ihn natürlich sehr. Vor allem als Partner", erzählte sie weiter. Doch für ihn möchte sie das gemeinsame Lebenswerk, den Hof in Filsum, erhalten. Die 56-Jährige glaubt, dass ihr Mann sonst enttäuscht von ihr wäre. Die Erinnerungen an ihn und die Arbeit mit den Pferden geben Carmen Kraft und auch symbolisch trägt die Blondine ihren Tamme immer bei sich: Um ihren Hals hängt sein Ehering.

Unsere Video-Empfehlung zum Thema  

Carmen + Tamme Hanken (†)
jdr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken