Carmen + Robert Geiss : Ausraster auf Facebook wegen Farid Bang und Kollegah

Die Geissens nehmen bekanntlich kein Blatt vor den Mund - auch nicht in Sachen "Farid Bang und Kollegah", die vergangene Woche mit dem "Echo" ausgezeichnet wurden

Robert Geiss und seine Frau Carmen machen sich derzeit im Netz wenige Freunde

Die umstrittene "Echo"-Auszeichung der Rapper , 31, und , 33, die wegen einer antisemitischen Textzeile in ihrem Song "0815" in die Kritik geraten sind, schlägt weiterhin hohe Wellen. Am Wochenende ließ TV-Star , 52, ihrem Frust über die Musiker auf Facebook freien Lauf - am Ende standen Todesdrohungen und zwei Strafanzeigen. Doch von vorne. 

Freitag, 13. April

In ihrem Post beschimpft sie den Rapper mit den Worten: "Denn du, Farid Bang, bist eine arme Seele und wirklich eine kranke Person, die nicht nur ein Frauenverachter, sondern ein Deutsch-Hasser ist! (...) Wenn ich Dich sehe frage ich mich einfach nur, wo sind meine Wurzeln? Ist das Deutschland?" Sie sei froh, dass sie im Ausland lebe, ergänzt Unternehmerin.
Über 14.000 mal wurde die Wutrede seit Freitagnachmittag kommentiert, wie zu erwarten mit konträren Meinungen. Erschreckender Höhepunkt: Gegen Carmen Geiss werden Mord- und Vergewaltigungsdrohungen ausgesprochen. 

JETZT HAST DU DEINE PLATTFORM!! Kranker Mensch !!Deutschland geht unter mit dir und mit Deiner bescheidenen Musik. Ich...

Gepostet von Carmen Geiss am Freitag, 13. April 2018

Samstag, 14. April

Die Hasskommentare gehen an Carmen Geiss nicht vorbei. Sie meldet sich erneut bei ihren Fans, diesmal in versöhnlicherem Ton. "Ich bitte meine Fans, nicht auf diese verachteten Kommentare mancher Leute zu antworten Da sieht man mal, dass diese Menschen eigentlich Frauen nicht respektieren, ältere Menschen hassen und nicht arbeiten gehen aber in Deutschland leben. Ich verstehe das nicht und werde es wahrscheinlich auch nie verstehen", schreibt sie. Doch die hitzige Debatte reißt in den Kommentaren nicht ab. 

Ich bitte meine Fans nicht auf diese Verachteten Kommentare mancher Leute zu antworten!! Da sieht man mal, dass diese...

Gepostet von Carmen Geiss am Samstag, 14. April 2018

Sonntag, 15. April

hat genug von den bösartigen Kommentaren über seine Frau und  und schaltet sich in die Diskussion ein. "Ich habe heute gehört, ihr wart alle sehr stark gegen meine Frau unterwegs! SUPER!", beginnt er seinen Rundumschlag. "Die ganzen Ausländer, die uns so beschimpfen in Deutschland und alle ihre Gelder beziehen, warum seid ihr denn noch dort?" An Farid Bang und Kollegah gerichtet wettert er:  "Es war auch nicht gut auf dem Echo zu erscheinen, da gehört ihr definitiv NICHT HIN!!! Und jetzt denkt bitte nicht, das ich nur einen Kommentar von Euch Hohlköpfen lese (...)." 

Am gleichen Tag veröffentlicht Carmen auf ihrer Facebook-Seite zwei Screenshots von jungen Männern, die sie beleidigt und bedroht haben - und zwar so sehr, dass die Mutter zweier Töchter Anzeige erstattet hat. "Er hat den Bogen überspannt mit seiner Drohung, deshalb wird er von mir eine Anzeige wegen Morddrohung erhalten. (...) Die Staatsanwaltschaft wird gegen ihn Klage erheben. Man kann sich auch im Internet nicht alles erlauben!", schreibt Carmen zu Bild eins. Zu dem zweiten erklärt sie: ""Wieder ein kleiner Junge, der die Erziehung mit dem Schaumlöffel gegessen hat.Ob das seine Eltern wissen was er so in seinem Kinderzimmer macht? Es ist wirklich schade, dass diese Menschen die so einen Hass in ihrem Herzen tragen so jung sind!"

Der vorläufige Höhepunkt des Falls "Geiss vs. Fans von Farid Bang und Kollegah". Die beiden Rapper haben sich bisher nicht geäußert.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche