Carly Rae Jepsen Geschockt von Grammy-Nominierungen

Carly Rae Jepsen
© CoverMedia
Newcomerin Carly Rae Jepsen beschrieb den "schockierenden" Moment, in dem sie von ihren zwei Grammy-Nominierungen erfuhr.

Carly Rae Jepsen (27) war völlig fertig, als sie von ihren zwei Grammy-Nominierungen erfuhr.

Die Sängerin ('This Kiss') wurde mit ihrem Hit 'Call Me Maye' für den Song des Jahres vorgeschlagen und ist auch in der Kategorie des besten Gesangsauftritts im Rennen. Für die Kanadierin ist die Grammy-Verleihung eine Familiensache, da ihre Lieben sie auf dem Weg nach oben immer unterstützt haben.

"Es war wirklich ein schockierender Moment, als ich herausfand, dass ich nominiert bin", gab Jepsen gegenüber 'BBC Newsbeat' zu. "Ich musste diesen Moment mit meiner Familie teilen, sie war bei mir, als ich den Anruf bekam."

Die Künstlerin kann sich noch gut daran erinnern, wie sie als Kind die prestigeträchtige Verleihung verfolgte: "Ich weiß noch, wie ich in meinem Schlafanzug dasaß und nach dem Popcorn griff, als ich sie [die Verleihung] anschaute. Ich träumte davon, dass ich eines Tages über den roten Teppich gehe oder im Publikum sitze oder sogar Teil dieser Erfahrung sein könnte. Ich habe tatsächlich meine gesamte Familie eingeladen, damit sie diese Erfahrung mit mir teilen können, also wird es für uns alle etwas Besonderes."

Wenn sie die Grammys aus sicherer Entfernung vor dem Fernseher verfolgt, interessiert sich Carly Rae Jepsen besonders für die Kleider der Stars. "Ich habe mir immer vorgestellt, was ich tragen würde, und habe es geliebt zu sehen, was die Frauen trugen. Ich weiß noch, wie ich mit meiner Stiefmama Patti dasaß und wir all die Kleider von eins bis zehn bewerteten und überlegten, wer den Nagel auf den Kopf getroffen hat. Ich weiß also, dass sie extrem wählerisch dabei sein wird, wenn sie mir bei der Wahl hilft."

Tatsächlich glaubt die Musikerin sogar, dass es schwerer werden wird, das passende Outfit zusammenzustellen, als eine Dankesrede zu verfassen. Das hängt aber vielleicht auch damit zusammen, dass sich Carly Rae Jepsen keine großen Hoffnungen darauf macht, tatsächlich einen Grammy zu gewinnen - sie erklärte, ihr gehe es in erster Linie darum, Spaß zu haben.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken